Newsticker

MAN erhält Großauftrag aus Russland

MAN Nutzfahrzeuge und ihre Vertriebstochter MAN Avtomobili Rossiya (MAR) haben einen Großauftrag über insgesamt 1 700 Lastkraftwagen der Baureihe TGS erhalten. Einen entsprechenden Rahmenvertrag unterzeichneten MAR und Tander.

Tander ist die Verwaltungsgesellschaft der MAGNIT-Kette, einer der größten Lebensmitteleinzelhändler Russlands. „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit MAGNIT als einem führenden russischen Einzelhandelsunternehmen und sind bestrebt, nicht nur den Fuhrpark sondern auch unsere Transportlösungen in enger Zusammenarbeit mit Tander auszubauen“, erklärte Lars Himmer, CEO der MAN Avtomobili Rossiya und verantwortlich für das Lkw- und Busgeschäft der MAN Nutzfahrzeuge in der Verkaufsregion Russland / GUS.

Die ersten 620 Fahrzeuge werden bereits ab Februar 2011 ausgeliefert und haben einen Auftragswert von rund 60 Millionen Euro. Rund 290 Lkw vom Typ MAN TGS 26.350 6×2 BL-WW werden in der landesweiten Belieferung der Supermarktkette zum Einsatz kommen, 330 Lkw vom Typ TGS 18.360 4×2 BLS sind für nationale Logistiktransporte von MAGNIT sowie für internationale Gütertransporte zwischen Russland und Europa vorgesehen. Die weiteren 1 080 Lkw sollen im Laufe des Jahres 2011 an den Kunden ausgeliefert werden.

Sergey Galitsky, größter Aktionär und CEO der MAGNIT-Gruppe, sagte: „Ich freue mich über die Unterzeichnung dieses Vertrags mit der MAN, zumal wir den weiteren Erfolg und das Wachstum unseres MAGNIT-Einzelhandelsnetzes sehr zuversichtlich beurteilen. Wir arbeiten seit 2005 mit MAN zusammen und sehen MAN als unseren strategischen und langfristigen Partner.“ MAN stellt damit weiterhin den Großteil der Fahrzeugflotte von MAGNIT.

Der Wachstumsmarkt Russland ist für MAN als führender westeuropäischer Lkw-Importeur von hoher strategischer Bedeutung. Dies unterstreicht auch die beabsichtigte Investition in eine Lkw-Produktion in Russland. Aktuell werden verschiedene Optionen für einen Produktionsstandort geprüft. Eine Entscheidung dazu soll im Frühjahr 2011 getroffen werden. Das Vertriebsnetz hat MAN in den letzten Jahren in Russland bereits auf 45 Serviceniederlassungen ausgebaut und ist so an den für die Kunden wichtigsten Standorten vertreten.

„Russland ist ein wichtiger Teil unserer Internationalisierungsstrategie mit ihrem besonderen Fokus auf den BRIC-Ländern. Aufgrund unserer Marktführerschaft unter den westlichen Importeursmarken sind wir zuversichtlich, unsere Entwicklung erfolgreich fortsetzen zu können“, sagte Dr. Frank Hiller, Vorstand für Marketing, Sales & Services bei MAN Nutzfahrzeuge.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*