Newsticker

Seehafen Wismar zieht positive Gesamtbilanz für 2010

Im Jahre 2010 wurden die gesteckten Ziele des Seehafen Wismar erreicht. Der Gesamtumschlag bei den Verkehrsträgern Schiff, Bahn und LKW hat sich deutlich erholt und konnte gegenüber dem Vorjahr um 11 Prozent auf ein Gesamtvolumen von 6,9 Millionen Tonnen gesteigert werden.

Neben dem weiteren Ausbau der Infrastruktur wurde mit der Einführung des neuen IT-Managementsystems „Auftragsleitsystem“ die Grundlage für eine schnellere und effizientere Bearbeitung der Kernprozesse geschaffen. Für die Kommunikation mit unseren Kunden und Geschäftspartnern steht eine moderne Plattform zur Verfügung.

Der Seehafen Wismar, der 196 Mitarbeiter (davon 12 Auszubildende) beschäftigt, wird auch im Jahre 2011 seine Akquisition in dem von ihm bevorzugt bearbeiteten Marktsegmenten weiter ausbauen. Dabei öffnet er sich weiteren hafenaffinen Industrieansiedlungen.

Die angekündigten Baumaßnahmen für den Hafen werden auch im Jahr 2011 wie geplant fortgeführt. Die zügige Fortsetzung beziehungsweise Realisierung des 2. Bauabschnittes der Hafenerweiterung hat für den Seehafen in 2011 eine hohe Priorität. Wenn alles planmäßig verläuft, soll das Planfeststellungsverfahren im Mai 2011 eröffnet werden.

Die Seehafen Wismar GmbH geht optimistisch in das Jahr 2011. Das Unternehmen erwartet bei gleichbleibenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen das Auftragsniveau vor der Finanzkrise zu erreichen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*