Newsticker

DHL nun mit regelmäßigen Straßentransporten nach Georgien

Der Logistikanbieter DHL hat durch die Ausdehnung der Straßentransporte nach Georgien das erfolgreiche Euroconnect-Produkt weiter verbessert. Über Umschlagszentren in Wien und Frankfurt bietet DHL Freight nunmehr regelmäßige Linienverkehre für Sammel- oder Stückgut von und in die Kaukasus-Region.

„Durch die Erschließung dieser Region sowie weiterer an Europa angrenzende Länder unterstützen wir international tätige Unternehmen beim Austausch ihrer Waren mit diesen Märkten und bei Ausbau der Geschäftsbeziehungen in diesen Märkten“, sagte Thomas George, Chief Executive Officer, DHL Freight. Im Rahmen einer profitablen Wachstumsstrategie für neue Märkte hat DHL Freight den Euroconnect-Service bereits im vorigen Jahr nach Marokko und Tunesien eingeführt. Für DHL Freight ist Georgien zudem das Tor nach Armenien und Aserbaidschan, die über Tiflis an das Netz angebunden sind. Wie im gesamten Euroconnect-Netz, haben Kunden auch auf der neuen Kaukasusstrecke die Möglichkeit zur Sendungsverfolgung über das Internet.

DHL Euroconnect ist ein internationaler Stückgut-Komplettservice für palettierte und unpalettierte Fracht sowie für Güter mit speziellen Anforderungen, wie Gefahrgut, temperaturempfindliche Waren und hochwertige Sendungen. Dabei bietet DHL Freight bestätigte Laufzeiten von Haus zu Haus auf über 2.000 regelmäßig und häufig sogar täglich bedienten internationalen Strecken in über 50 Ländern an. Zudem setzt DHL Euroconnect Maßstäbe in puncto Umweltfreundlichkeit: Auf Wunsch erhalten Kunden einen Bericht über den durch den Transport ihrer Sendungen verursachten CO2-Ausstoß.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*