Newsticker

Rhenus baut neues Logistikcenter im Dreiländereck

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Containerterminal Weil am Rhein baut die Rhenus-Gruppe auf einer Grundstückfläche von 41.000 Quadratmeter ein neues Logistikzentrum. Rhenus investiert in den südbadischen Standort einen zweistelligen Millionenbetrag.

Der Neubau mit Zolllagerstatus wird 21.000 Quadratmeter Lagerfläche sowie 1.100 Quadratmeter Büro- und Sozialräume umfassen. Gebaut wird nach dem Standard der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB). Entsprechend wird das neue Logistikzentrum mit dem „Deutschen Gütesiegel Nachhaltiges Bauen“ zertifiziert.

Erschlossen über 31 Tore, werden im modernen, nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit errichteten und mit den neusten Sicherheitsstandards ausgestatteten Logistikzentrum über 35.000 Europalettenstellplätze zur Verfügung stehen. 12.000 davon sind für temperarturgeführte Lagerhaltung reserviert. Für Co-Packing-Aktivitäten, wie Preisauszeichnung, Multipackerstellung und den Displaybau sind insgesamt 6.000 Quadratmeter vorgesehen.

Abgerundet wird die Lagereinrichtung mit 18.000 Fachbodenplätzen für Kleinteile. „Mit der Investition wird unsere Präsenz im Dreiländereck Deutschland, Schweiz, Frankreich gestärkt. Unsere Kunden schätzen die Kombination aus regionaler Kompetenz und einem europaweit engmaschigen Logistiknetzwerk mit interkontinentaler Anbindung“, sagt Mike Siegwardt, verantwortlicher Regionalleiter der Rhenus-Gruppe.

Die Fertigstellung ist für Mitte 2011 geplant. Die Erdarbeiten zur Errichtung des Logistikzentrums begannen am 22. November 2010.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*