Newsticker

Movianto sorgt für Distribution des Grippe-Impfstoffs Afluria

Die verlässliche Distribution von Grippe-Impfstoffen ist jedes Jahr aufs Neue eine Herausforderung an die Logistik: In kurzer Zeit müssen große Mengen in passgenauen Einheiten ihre Empfänger erreichen. CSL Biotherapies hat die Verteilung seines Grippe-Impfstoffs Afluria® komplett über Movianto abgewickelt.

Bei Impfstoffen kommt es darauf an, dass keine Engpässe entstehen. Doch trotz flexibler und schneller Reaktion auf Nachfragen und der bedarfsgerechten Lieferung an Großhändler, Apotheken und Krankenhäuser innerhalb von 24 Stunden muss gewährleistet sein, dass bei Lagerung und Distribution der hochempfindlichen Arzneimittel die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Um eine geschlossene Kühlkette vom Hersteller bis hin zum Empfänger zu gewährleisten, wird der Impfstoff in aktiv temperaturgeregelten Containern transportiert, direkt im Movianto-Kühllager angeliefert und eingelagert.

Neben dem temperaturgeführten Transport und der entsprechenden Lagerung sorgt Movianto außerdem für die Verpackung des Grippe-Impfstoffs Afluria® in bedarfsgerechte Einheiten. Für Apotheken vorgepackte Arzneimittelsendungen werden sowohl über Movianto direkt als auch über den Großhandel ausgeliefert.

Die Kapazitäten bei Movianto für das Handling besonders empfindlicher Arzneimittel werden unterdessen nicht nur zur Grippesaison besonders beansprucht. Bereits jetzt sind die Planungen für das Frühjahr 2011 in vollem Gange, wo vor allem Zeckenimpfstoffe und Vorsorge-Impfungen für Kinder Hochkonjunktur haben. „Wir haben unsere Kühllagerkapazitäten in den letzten Jahren kontinuierlich erweitert, um der Auslastung gerecht zu werden“, erläutert Thomas Creuzberger, Geschäftsführer der Movianto Deutschland GmbH. „Unsere Infrastruktur ist selbst bei Pandemien ausreichend dimensioniert. Das gilt für Deutschland und, dank unserer Töchter in 13 europäischen Ländern, auch über die Grenzen hinaus.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*