Newsticker

Intermec übernimmt Vocollect

Intermec hat eine Übernahme-Vereinbarung für das Unternehmen Vocollect getroffen. Vocollect befindet sich derzeit noch im Besitz von Riverside Partners, einer in Boston ansässigen Private-Equity-Gesellschaft, sowie weiterer Privatinvestoren. Die Verwaltungsgremien beider Unternehmen haben der Übernahmeofferte in Höhe von 190 Millionen Dollar geschlossen zugestimmt.

Intermec erweitert mit der Akquisition den Umfang seines Produkt- und Anwendungsgeschäfts in den Bereichen Lagerhaus und mobile Lösungen. Das Unternehmen erhält über die Channel-Partnerschaften und die Software-Lösungen von Vocollect außerdem Zugang zum schnell wachsenden Markt für sprachbasierte Angebote im Industrieumfeld. Die zugehörigen Finanztransaktionen werden gemäß den US-Bilanzierungsvorschriften GAAP voraussichtlich den Gewinnen von Intermec angerechnet.

Mit mehr als 1.500 Kunden und 300.000 Anwendern weltweit erweitert Vocollect das Anwendungs- und Lösungsangebot von Intermec im Bereich Warehouse Workflow. Mit dieser Übernahme nimmt Intermec eine führende Rolle im Markt für Software-basierte Lösungen im Logistikumfeld ein. Zugleich werden die sprachbasierte Produkte von Vocollect in den stark wachsenden Märkten erhältlich sein, die Intermec und seine Partner bedienen.

„Diese Übernahme ist ein großer Schritt für Intermec in Richtung Software-basierte Lösungen im Warehouse-Bereich, dem größten Anwendungsgebiet für AIDC (Automatic Information Data Capture)-Technologien“, erklärt Patrick Byrne, President & CEO von Intermec. „Die Anwendung von Sprachsteuerung im Lager nimmt rapide zu, wir gehen davon aus, dass uns diese Technologie langfristig ein signifikantes Wachstum ermöglicht. Zusammen mit den bestehenden Produkten und Kundenbeziehungen von Intermec wird uns die Übernahme zum Marktführer bei Warehouse-Lösungen machen. Zudem erschließt es uns das Wissen und die Technologie, um einzigartige, an den Anforderungen des Marktes orientierte Lösungen im AIDC-Umfeld anzubieten.“

„Wir freuen uns auf die Verbindung mit Intermec“, bestätigt Joe Pajer, President & CEO von Vocollect. „Wir sind davon überzeugt, dass wir gemeinsam die Entwicklung und Anwendung von sprachbasierten Lösungen auf einer globalen Basis vorantreiben und unseren Kunden und Partnern künftig weiter neue und fortschrittliche Warehouse-Lösungen anbieten können.“ Nach Abschluss der Übernahme, betreut Joe Pajer zukünftig den Geschäftsbereich Intermec Voice Solutions.

Finanzielle Eckpunkte

Intermec erwartet, dass die Übernahme von Vocollect das Umsatzwachstum beschleunigt. Basierend auf bisher unbestätigten Aussagen über das Fiskaljahr 2010 von Vocollect wird derzeit von einem Umsatz des Unternehmens im vergangenen Jahr von etwa 120 Millionen US-Dollar ausgegangen. Das Vocollect-Geschäft wird Schätzungen zufolge künftig zweistellige Wachstumsraten beim Umsatz ermöglichen. Nach Vollendung der Übernahme wird die Transaktion im Fiskaljahr 2011 voraussichtlich Synergien in Höhe von zehn Millionen US-Dollar einbringen, die den Gewinnen je Intermec-Aktie zugeschrieben werden.

Bedingungen der Vereinbarung

Gemäß der Übernahmevereinbarung wird Vocollect ein weiterer Geschäftsbereich von Intermec. Die Aktionäre von Vocollect werden einen vollständigen Barpreis von 190 Millionen Dollar erhalten, gebunden an den noch ausstehenden Abschlussbericht. Der Vollzug der Akquisition wird für das erste Quartal 2011 erwartet, abhängig vom Ablaufen oder der Beendigung der Hart-Scott-Rodino-Frist ? einer Wartezeit, die der US-Gesetzgeber Mitte der 1970er Jahre eingeführt hat ? sowie weiterer Voraussetzungen auf Behörden- und Kundenseite, die im Übernahmevertrag enthalten sind. In Verbindung mit der Übernahme war zudem Goldman Sachs exklusiv als Finanzberater für Intermec Inc. tätig

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*