Newsticker

DHL mit neuen Seetransporten zwischen China und Deutschland

DHL will einen schnelleren Import per Seefracht von China nach Deutschland ermöglichen. Auf den beiden neuen Verbindungen soll die Transportzeit für Teilladungen (LCL – Less Than Container Load) zwischen Shanghai und Hamburg um drei und zwischen Dalian und Hamburg um sechs Tage reduziert werden. Dadurch werde nach Angaben des Logistikdienstleisters auf der Strecke Dalian-Hamburg die CO2-Effizienz gleichzeitig um 5,7 Prozent verbessert.

„Mit den neuen Services bieten wir unseren Kunden flexiblere Lieferoptionen zwischen dem rasant wachsenden nordasiatischen Markt und Europa. Deutschland ist Chinas größter Handelspartner in der Europäischen Union. Unsere Direktverbindungen stärken diese Handelsbeziehung“, sagt Friedhelm Uhlhorn, Vice President Ocean Freight Germany.

Besonders kleine und mittlere Unternehmen aus der Elektro-, Automobil-, Textil- und Konsumgüterindustrie in China und Deutschland sollen von den wöchentlich je zwei mal angebotenen LCL-Services profitieren. Damit baue DHL Global Forwarding das derzeit weltgrößte LCL Netzwerk mit 45.000 Linienverkehren und jährlich mehr als 2.000.000 Kubikmetern an konsolidierten Teilladungstransporten kontinuierlich aus.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*