Newsticker

DSLV unterstützt Schüler und Speditionen

Mit seiner Ausbildungsplatzdatenbank will der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV) jungen Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz auch in diesem Jahr wieder unter die Arme greifen. Gleichzeitig soll das Medium Speditions- und Logistikunternehmen auf der Suche nach qualifiziertem Nachwuchs unterstützen.

Der Zugang zur Datenbank erfolgt über das Speditionsportal www.spediteure.de. Sie holt die Jugendlichen dort ab, wo diese sich schon heute informieren und nach Lehrstellen suchen: Im Internet. Ebenso können Mitgliedsbetriebe ihre freien Ausbildungsplätze und Praktikumstellen, Praxissemester sowie Studien- und Bachelorarbeiten für Studenten kostenlos online anbieten und selbständig verwalten.

Die Suche nach Auszubildenden für das kommende Ausbildungsjahr läuft nach Angaben von DSLV Hauptgeschäftsführer Heiner Rogge bereits auf Hochtouren: „Rückläufige Schülerzahlen, der Konkurrenzkampf um die besten Auszubildenden und der drohende Fachkräftemangel machen Schlagzeilen und heizen die Stimmung auf dem Ausbildungsmarkt an.“ Den Unternehmen steht eine Vielzahl von Instrumenten des Ausbildungsmarketings zur Verfügung. Dazu gehören Betriebsbesichtigungen, Praktika, das Organisieren von Informationstagen sowie die Präsenz auf regionalen und überregionalen Berufs- und Ausbildungsmessen. Des Weiteren gehen viele Unternehmen Schulpartnerschaften ein und sprechen die Kinder von Mitarbeitern und Kunden an.

Die Ausbildungsdatenbank des DSLV bietet eine weitere Alternative für Schüler und Personalverantwortliche, um miteinander in Kontakt zu kommen. Speditionsunternehmen brauchen zur Nutzung der Datenbank spezielle Zugangsdaten. Diese erhalten sie von der DSLV-Geschäftsstelle. Schüler und Studierende haben freien Zugang zu der Seite, die sich weitgehend selbst erklärt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*