Newsticker

Optimierter Palettenumschlag von Straße auf Schiene

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und EUREKA Nr. 5427 geförderte Forschungsprojekt „PalletFlow“ hat die Pilotphase erreicht. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines multimodalen Transportsystems für palettierte Ware im Ganz- und Teilladungsverkehr auf Straße und Schiene. Dabei kommen Paletten zum Einsatz, die mit RFID-Tags ausgestattet sind.

Nach Abschluss der Konzeptionsphase konnte laut Bernd Herrler, Projektleiter der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS, im November 2010 die Praxistauglichkeit von PalletFlow in einem ersten Pilotlauf erfolgreich nachgewiesen werden:

46 Tonnen Papier des Herstellers Smurfit Kappa wurden in Karlsruhe per Lkw abgeholt und in Kornwestheim mit PalletFlow auf die Schiene umgeschlagen. Nach einem erneuten Umschlag im Zielterminal Lübeck konnte die Sendung 48 Stunden später in Hamburg in der geforderten Zeit und Qualität zugestellt werden.

Neben der Fraunhofer SCS sind DB Schenker Rail, Müller ? die lila Logistik, sowie Translog Partner des Forschungskonsortiums.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*