Newsticker

Goldsteig erweitert und optimiert Lagerlogistik mit Witron

Die Goldsteig Käsereien Bayerwald GmbH mit Hauptsitz im oberpfälzerischen Cham zählt in Europa zu den bedeutendsten Herstellern von Mozzarella, Hartkäse, Schnittkäse und Weichkäse. Das 1992 gegründete Unternehmen beschäftigt 530 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz betrug 2009 ca. 380 Millionen Euro. Aufgrund einer permanenten Expansion in den vergangenen Jahren entschied sich das Unternehmen, die Logistik-Kapazitäten weiter auszubauen und die bereits bestehenden Hochregallager im Rahmen einer Generalsanierung zu optimieren.

Die anspruchsvollen Aufgabenstellung wird durch den Parksteiner Systemintegrator Witron Logistik + Informatik GmbH umgesetzt. Der Projektabschluss ist bereits für Ende 2011 terminiert. Der Witron-Liefer- und Leistungsumfang umfasst die Realisierung eines 5-gassigen Hochregallagers mit ca. 15.000 Palettenstellplätzen, eingeteilt in drei Temperaturzonen. Im Warmlager reifen die Käseprodukte bei + 20 Grad Celsius. In zwei Kaltbereichen lagern bei 0-6°C bzw. 3-6°C die versandbereiten Fertigprodukte. Die in der Anlage eingesetzten Regalbediengeräte können durch integrierte Messvorrichtungen den Reifegrad des Käses bestimmen, was für dessen Qualität und Weiterverarbeitung sehr wichtig ist.

Das HRL wird in Silobauweise errichtet und ist fördertechnisch an die beiden Etagen des Käse-Verarbeitungszentrums, die unterschiedlichen Fertigungslinien, die Verpackungslinien, die Palettier-Roboter und den Versandbereich angebunden. In die Fördertechnik ist auch eine so genannte Reifecontainer-Wendestation integriert. Diese wendet die Käselaibe automatisch, damit sie sich optimal entwickeln können.

Goldsteig ist schon seit 1997 Witron-Kunde. So wurden in der Vergangenheit durch die Parksteiner Logistikexperten unter anderem zwei 6-gassige automatische Palettenhochregallager in Betrieb genommen. Im Rahmen umfangreicher Modernisierungsnahmen erhalten die dort eingesetzten Regalbediengeräte und Fördertechnik-Komponenten jetzt Antriebe und Steuerungen der neusten Technologie. Zukunftsweisend werden die Regalbediengeräte zum Teil mit Rückspeise-Einheiten versehen.

Darüber hinaus werden die bestehenden Lagerverwaltungssysteme abgelöst und durch ein, für alle Lagerbereiche am Standort Cham einheitliches, Witron-Lagerverwaltungssystem inkl. Materialflussrechner ersetzt. Dabei löst das neue Witron-LVS auch ein Fremdsystem ab, was zurzeit noch in einem weiteren HRL von Goldsteig genutzt wird.

„In der langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen Goldsteig und Witron zeigt sich, dass im Projektgeschäft eine offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit beider Partner von größter Wichtigkeit ist“, erläutert Witron-Vertriebsleiter Ulrich Schlosser. „Mit fast allen unseren Kunden gehen wir schon seit vielen Jahren einen gemeinsamen Weg. Und aufgrund unseres breiten Leistungsportfolios können wir den Kunden alles anbieten, um diese im Rahmen einer dauerhaften Partnerschaft ideal zu betreuen ? Logistikplanung und Geschäftsprozessanalysen, die Umsetzung von ganzheitlichen Lösungen für die Distributionslogistik oder Produktionsanbindung, Erweiterungen, komplette Retrofits bzw. Teilmodernisierungen sowie eine umfangreiche After-Sales-Betreuung“ so Schlosser. „Fast 80 Prozent unseres Umsatzes erwirtschaften wir aus Aufträgen mit Stammkunden. Das ist eine Quote, die uns sehr stolz macht. Ein absoluter Vertrauensbeweis unserer Kunden in Witron“.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*