Newsticker

ICF hat verbleibende operative Geschäfte eingestellt

Im Januar trafen sich die Aktionäre der ICF Intercontainer-Interfrigo SA zu einer Generalversammlung in Brüssel. Zweck dieser Versammlung war es, die ICF-Aktionäre über den Liquidationsprozess der ICF und die vom Liquidator, Herr Joan Dubaere von Racine & Vergels in Brüssel, eingeleiteten Massnahmen seit seiner Ernennung durch die Aktionäre zum Liquidator zu unterrichten.

Der Liquidator kündigte an diesem Treffen an, dass ICF ihre operativen Geschäfte sehr bald, spätestens anfangs Februar 2011, einstellen wird. Die Weiterführung bestimmter und begrenzter operativer Geschäfte während einer begrenzten Zeitspanne erlaubte es dem Liquidator, bestimmte Teile der ICF Business Units an andere Akteure zu transferieren/zu verkaufen und dadurch ein Maximum an Arbeitsplätzen zu erhalten. Eine weitere Folge davon ist, dass er die ICF-Liquidation schneller und im besten Interesse der ICF-Kreditoren organisieren konnte.

Während des Treffens erklärte der Liquidator weiter, dass er für bestimmte Aspekte der Liquidation mit dem bisherigen ICF-Management zusammen gearbeitet hat. Nach dem Beschluss der Aktionäre, ICF zu liquidieren, erachtete es der Liquidator als nützlich, das bisherige Management unter seiner Leitung zu involvieren, um einen raschen Übergang zu gewährleisten.

In der Zwischenzeit wurden die verbleibenden operativen Geschäfte zum 1. Februar 2011 eingestellt. Dies wird es dem Liquidator ermöglichen, die limitierte Mitwirkung des bisherigen Managements zu reduzieren und anschliessend zu beenden. Der Liquidator wird zu gegebener Zeit zur Verteilung der vorhandenen Aktiven an die ICFKreditoren übergehen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*