Newsticker

Lekkerland und Westfalen setzen Zusammenarbeit fort

Die Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG konnte erneut die Ausschreibung der Westfalen AG aus Münster gewinnen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit wird in vollem Umfang die nächsten vier Jahre fortgesetzt.

Gegenstand ist die Belieferung von knapp 300 Tankstellenshops der Westfalen AG. Bereits seit 1976 ist Lekkerland zuverlässiger und kompetenter Partner der Mineralölgesellschaft. Das jährliche Umsatzvolumen der neuen Belieferungsvereinbarung ist gegenüber der vorherigen noch einmal deutlich gestiegen. „Wir freuen uns sehr, dass wir die Westfalen AG erneut von unserem Leistungsumfang und unserer Leistungsfähigkeit überzeugen konnten. Dies zeigt uns, dass wir konstant sehr gute Leistungen erbringen und so das Vertrauen von Westfalen gewinnen konnten“, so Stefan Punke, Geschäftsführer Lekkerland Deutschland.

Das bestätigt auch Reiner Ropohl, generalbevollmächtigter Leiter des Unternehmensbereichs Tankstellen im Hause Westfalen AG: „Wir bieten unseren Tankstellenpartnern damit eine umfassende, rationelle und wirtschaftliche Versorgung in unserem gesamten Vertriebsgebiet. Zudem werden sie jetzt bei Verkaufsförderungsmaßnahmen im Compact-Markt auch höchst professionell durch Lekkerland unterstützt.“

Die Zusammenarbeit zwischen Lekkerland und Westfalen besteht bereits seit 35 Jahren. Am 20. Januar 1976 wurde der erste Vertrag zwischen den beiden Partnern geschlossen. Damit war Westfalen eine der ersten Mineralölgesellschaften, die von Lekkerland Süßwaren erhielt. Im Zuge von Sortimentserweiterungen wurde die Belieferungsvereinbarung mit Westfalen kontinuierlich erweitert, zunächst um Spirituosen und Waren aus dem Foodsortiment. Als 1994 Frischeprodukte in das Lekkerland Sortiment aufgenommen wurden, war Westfalen einer der ersten Kunden für den diesen Bereich.

Durch die Fusion von Lekkerland und tobaccoland übernahm Lekkerland 1999 schließlich die Belieferung der Westfalen Shops mit Tabakwaren. Inzwischen erhält Westfalen das volle Lekkerland Sortiment. Dazu gehören ebenso die virtuellen Produkte von e-va (Prepaid-, Auflade- und Guthabenkarten).

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*