Newsticker

Zentrale von DB Schenker ab 2013 in Frankfurt am Main

DB Schenker, das Ressort Transport und Logistik der Deutschen Bahn, bezieht im Frühjahr 2013 ein neues Hauptquartier in Frankfurt am Main. Die Entscheidung ist auf das Hochhausprojekt Alpha Rotex im flughafennahen Entwicklungsgebiet „Gateway Gardens“ gefallen.

Derzeit in Berlin und Mainz sowie Essen angesiedelte Leitungsfunktionen der Geschäftsfelder DB Schenker Logistics und DB Schenker Rail sowie übergreifende Funktionen des Ressorts, werden in dem gegenüber von Terminal 2 des Frankfurter Flughafens entstehenden neuen Stadtteil konzentriert. Das Gebäude bietet ausreichend Platz für rund 450 Arbeitsplätze, die hier angesiedelt werden sollen.

„Wir haben einen modernen und attraktiven Standort für unsere DB Schenker-Zentrale gefunden. Ideal ist für uns als globaler Logistikdienstleister die unmittelbare Nähe zum Flughafen. Hier werden wir mit einem vereinten Team unser internationales Geschäft kraftvoll vorantreiben“, sagt Dr. Karl-Friedrich Rausch, Vorstand Transport und Logistik der DB Mobility Logistics AG.

Die generelle Entscheidung für eine Standortkonzentration in Frankfurt am Main wurde bereits im Juli 2010 getroffen und kommuniziert. Als bedeutende internationale Wirtschaftsmetropole ist die Stadt eine wichtige Logistik-Drehscheibe. In Frankfurt am Main sind die Ressorts Infrastruktur und Personenverkehr der Deutschen Bahn sowie weitere Geschäftsfelder angesiedelt. Insgesamt hat die DB im Großraum Frankfurt rund 14.000 Mitarbeiter.

Wichtig für die Entscheidung war auch die Nähe zu der in Kelsterbach beheimateten Schenker Deutschland AG sowie der DB Schenker Rail Deutschland AG in Mainz. Außerdem betreibt DB Schenker in der Cargo City Süd am Airport einen hochmodernen Luftfracht-Hub.

Gut sichtbar wird die neue DB Schenker-Zentrale in die oberen acht Etagen des 15stöckigen, vom Architektenbüro Jo. Franzke entworfenen lichtdurchfluteten Hochhauses einziehen, mit 66 Metern das höchste Gebäude an diesem Standort. In dem noch zu bauenden Gebäude werden Mitarbeiter aus dem in Berlin angesiedelten Ressortvorstand, aus den europäischen Steuerungsfunktionen von DB Schenker Rail, Mainz, sowie aus dem Management von DB Schenker Logistics in Essen arbeiten. Das Deutschlandgeschäft von DB Schenker Rail wird weiter von Mainz aus gesteuert. Essen bleibt als Sitz der Schenker AG bestehen.

Mit einem Umsatz von rund 15,3 Milliarden Euro und mehr als 90.000 Mitarbeitern in 130 Ländern (Geschäftsbericht 2009) steht DB Schenker für die Transport- und Logistikaktivitäten des DB-Konzerns.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*