Newsticker

TX Logistik verlegt Schwedenzüge nach Herne

Die TX Logistik AG baut die Hubfunktion des Standorts Herne aus: Ab dem 4. April verbinden Kombiverkehrszüge das dortige Containerterminal mit Malmö. In Herne besteht eine direkte Anbindung an die TX-Züge Richtung Mailand, Verona und Hall in Tirol. „Auf diese Weise stärken wir unsere Transportkette auf der Nord-Süd-Achse“, erläutert Patrick Zilles, Leiter des Geschäftsbereichs Intermodal.

Ab Herne werden Waren für das Ruhrgebiet, Benelux, Frankreich und Spanien per Lkw weiterverteilt. Aus diesen Regionen erreichen Güter in umgekehrter Richtung den skandinavischen Markt. Bislang steuern die TX-Züge das logport II-Gelände im Duisburger Hafen an. Diese Verbindung hatte der Schienenlogistiker aus Bad Honnef im Februar 2010 zusammen mit DHL Freight Schweden initiiert und innerhalb kurzer Zeit die Zahl der Abfahrten von vier auf sechs pro Woche erhöht.

TX Logistik agiert als Operateur des Zugssystems und vermarktet es an Transportunternehmen. Zur Jahresmitte ist eine weitere Verdichtung der Frequenz zwischen Malmö und Herne geplant. „Da die Relation auch unter Kostenaspekten mit dem Transport auf der Straße wettbewerbsfähig ist, erwarten wir weiterhin eine hohe Nachfrage“, so Patrick Zilles.

Über das Gateway Malmö plant TX Logistik zudem weitere Relationen Richtung Norden. Von der südschwedischen Stadt aus gibt es bereits eine Direktverbindung zum Terminal Eskilstuna.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*