Newsticker

DHL erhält 10,6 Millionen Euro-Auftrag von KPMG in Asien

DHL Supply Chain, der Kontraktlogistikspezialist im Konzern Deutsche Post DHL, baut sein Logistikzentrum in Singapur zu einem der weltweit größten Lager von Flugzeugteilen aus. Hintergrund der Erweiterung ist ein Auftrag von KPMG, das britische Luftfahrtunternehmen Aero Inventory aus der Insolvenz zu führen.

DHL soll hierzu rund 25 Millionen weltweit verstreute Ersatzteile lokalisieren und an dieser zentralen Sammelstelle zusammenführen, um damit die großen Flotten vieler globaler Fluggesellschaften sowie Wartungsbetriebe zu versorgen. Für den Neustart von Aero Inventory vergrößert DHL das Logistikzentrum um über 50 Prozent auf 6.500 Quadratmeter. Der geschätzte Gesamtwert des auf über 100 Standorte verteilten Ersatzteilkontingents beträgt rund 300 Millionen Euro. Der Auftrag selbst hat ein Volumen von 10,6 Millionen Euro über eine Laufzeit von drei Jahren.

Aero Inventory gehört zu den weltweit führenden Anbietern im Vertrieb von Materialien für die Luftfahrtindustrie. Nach der Insolvenz des Unternehmens wurde KPMG 2009 als Verwalter bestellt und begann eine umfassende Restrukturierung, um Aero Inventory eine solide Basis für die künftige Geschäftsentwicklung zu geben.

Andrew Mitchell, Vice President Business Development Asien-Pazifik, DHL Supply Chain: „Wir werden unsere langjährige internationale Erfahrung im Bereich der Logistik- und Warenwirtschaft einbringen, um Aero Inventory gemeinsam mit KPMG wieder auf den Wachstumspfad zurückzuführen. Das ist ein spannendes und einzigartiges Projekt, das wir hier zusammen mit KPMG und Aero Inventory angehen.“ Jim Tucker, Insolvenzverwalter von Aero Inventory und Restrukturierungspartner bei KPMG, ergänzt: „Die Konsolidierung der umfangreichen, weltweit verstreuten Ersatzteilbestände in einem zentralen Depot in Singapur bildet den Kern des Restrukturierungsprozesses.“

Das von DHL entwickelte Konzept sieht die Einrichtung von drei Zwischenlagern in Kanada, Hongkong und Japan für die Ersatzteile sowie die dazugehörige Produktdokumentation vor. Von dort aus werden dann die Bauteile wie Triebwerke, Räder, Bremsen, Elektronik und auch komplette Flugzeug-Innenausstattungen an das globale DHL-Logistikzentrum am Flughafen in Singapur weitergeleitet. DHL Supply Chain betreibt dieses zentrale Warenlager im Auftrag von Aero Inventory und kann gleichzeitig auf die umfangreiche Erfahrung des gesamten DHL-Netzwerks zurückgreifen – das beinhaltet auch die Dienstleistungsangebote von DHL Global Forwarding und DHL Express. Diese beiden Geschäftsbereiche übernehmen die Zuführung der Ersatzteilbestände aus so geografisch unterschiedlichen Regionen wie Australien, Kanada, China, Indonesien, Japan und den USA in das Zentrallager in Singapur und sorgen anschließend für die reibungslose Auslieferung der Bestellungen an die Kunden aus der Luftfahrtindustrie. Bis 2012 sollen die gesamten Warenbestände von Aero Inventory in Singapur konsolidiert sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*