Newsticker

System Alliance: Markantes Mengenwachstum 2010

Mit einem Plus von 3,6 Prozent im Jahr 2010 erreichte die deutsche Wirtschaft das höchste Wachstum seit der Wiedervereinigung. Auch im Netzwerk von System Alliance legten die Transportmengen im vergangenen Jahr deutlich zu ? nicht nur insgesamt, sondern vor allem bei hochwertigen Premium Services.

Der Mengenanstieg auf insgesamt rund 8,9 Millionen Sendungen bedeutete für die Umschlagbetriebe in der Stückgutkooperation ein Plus von knapp sechs Prozent. Die transportierte Gesamttonnage nahm mit 3,4 Millionen Tonnen sogar um rund 9,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Dabei verteilte sich das Sendungsaufkommen zu 94 Prozent auf Direktverkehre zwischen den Regionalbetrieben und sechs Prozent auf Verkehre, die über den HUB in Niederaula abgewickelt wurden.

„Die hohen Zuwachsraten machen deutlich, dass wir in Deutschland mittlerweile die Folgen der Wirtschaftskrise gut überwunden haben“, erläutert System Alliance-Geschäftsführer Georg Köhler. „Vor allem drücken diese Zahlen ein hohes Kundenvertrauen in unsere Leistungsfähigkeit aus. Denn unsere Regionalbetriebe haben es auch in der Phase eines allgemeinen Laderaummangels immer wieder verstanden, mit einem Bündel an flexiblen Maßnahmen noch zusätzliche Frachtkapazitäten zu organisieren.“

Noch markanter war im Jahr 2010 der Anstieg bei den Premium-Services von System Alliance. Die Menge der „Next Day“-Dienstleistungen stieg um 19,5 Prozent. Ihre Tonnage nahm gleichzeitig sogar um 31 Prozent zu. Dabei machten die „Next Day“-Services einen Anteil von 8,9 Prozent der Gesamtsendungsmenge aus (2009: 8,1 Prozent). Diese Entwicklung setzt einen langjährigen Trend fort: Im Jahr 2003 hatte der Anteil laufzeitbeschleunigten Serviceleistungen am Gesamtvolumen noch 3,8 Prozent betragen.

Auch der Premium Service „Thermo“ setzt seine ungebremste Erfolgsgeschichte weiter fort. Allein in der Zeit von November 2010 bis Januar 2011 stieg die Zahl der temperaturgeführten Transporte gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 38,6 Prozent (Sendungen) beziehungsweise 39,5 Prozent (Tonnage) ? und das obwohl schon der Winter 2009/2010 mit seiner extrem kalten Witterung Rekordzuwächse brachte.

Georg Köhler: „Die Zahlen belegen die stetig steigende Nachfrage nach hochwertigen Logistikdienstleistungen mit ausgezeichneter Liefertreue und -qualität. Darauf sind wir bestens vorbereitet. Denn mit langfristig ausgelegten Investitionen haben wir eine moderne und nachhaltig nutzbare Infrastruktur geschaffen.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*