Newsticker

Zalando vertraut auf Fiege

Die Fiege Gruppe stellt sich den wachsenden logistischen Herausforderungen des Internethandels: Für das Berliner Unternehmen Zalando hat der Grevener Logistikdienstleister das Retourenmanagement übernommen.

Bereits in 2010 verantwortete Fiege die Retourenlogistik des Online-Händlers in Deutschland, jetzt rollt Zalando gemeinsam mit Fiege seine Geschäfte in Frankreich aus: Seit März 2011 hat die Fiege Gruppe am Standort Paris das Retourengeschäft in Frankreich übernommen. In Deutschland erfolgt die Retourenabwicklung im Fiege Logistik Center Großbeeren bei Berlin und umfasst die Identifizierung Sortierung der Artikel.

Mit Vereinnahmung der Ware durch Fiege erhält der Kunde automatisch die Gutschrift für die Retoure. Als Value Added Service wird auch die Aufbereitung der Artikel durchgeführt. Zudem wird der Customer Service von Zalando vor Ort durch Fiege-Mitarbeiter ergänzt, um Klärfälle und Kundenanfragen zu den Retouren zu beschleunigen.

„Die Fiege Gruppe ist mit ihrem europäischen Logistiknetzwerk bestens für diese Aufgabe gerüstet und somit ein perfekter Partner im schnell wachsenden eCommerce-Geschäft“, erklärt Peter Scherbel, Fiege CEO Media + Germany East.

Zalando setzt beim Markteintritt in Frankreich auf die positiven Erfahrungen während der Implementierung des deutschen Retourengeschäfts am Standort Großbeeren sowie die e-Commerce-Kompetenz der Fiege Gruppe am Standort Paris: „Diese Voraussetzungen garantieren Zalando einen unkomplizierten Markteintritt und unseren französischen Kunden eine schnellere Retournierung und Zahlungsabwicklung“, betont Marc Mahler, Senior Project Manager Zalando GmbH. Hinzu kommt die Optimierung von Transportkosten für die Rückführung der Waren in das deutsche Logistik Center.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*