Newsticker

NYK Line organisiert Hilfstransporte für Japan

Die japanische Containerreederei NYK Line transportiert im Rahmen ihres weltweiten Liniennetzwerks kostenlos Hilfsgüter, die für die Erdbeben- und Tsunami-Opfer in Japan bestimmt sind. Damit will der Logistikdienstleister sicherstellen, dass die Mittel rasch und unbürokratisch zu den Bedürftigen gelangen und sich die akute Situation für die Landsleute vor allem im Nordosten des Landes schnellstmöglich verbessert.

Die Verladung der Hilfscontainer erfolgt zwischen jedem von NYK bedienten internationalen Ladehafen und japanischen Löschhafen. Akzeptiert wird Ladung von und für

Regierungsorganisationen und anderen öffentlichen Institutionen sowie Gesellschaften, die den Anforderungen des NYK Joint Aid Supplies Transportation Project entsprechen. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von NYK und der humanitären Hilfsorganisation NGO Japan Platform, das bereits 2004 initiiert wurde, um unter anderem Transport- und Logistikkapazitäten im Krisenfall zu Verfügung zu stellen.

Bis voraussichtlich Ende Mai 2011 wird NYK Line die kostenlosen Transportkapazitäten für Hilfsgüter mit Destination Japan zur Verfügung stellen. Je nach der Lage vor Ort wird der Zeitraum eventuell ausgeweitet.

Weitere Informationen zu Verladebedingungen, Verzollung und Transportrestriktionen von Hilfsgütern sind unter www.nykline.com sowie bei jeder internationalen NYK-Linienagentur erhältlich.

Nach der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe am Freitag, 11. März 2011, hat NYK umgehend eine Task Force zusammengestellt, um schnellstmögliche Hilfe für die betroffenen Regionen zu leisten. Als ersten Schritt hat NYK der japanischen Regierung das Schwergutschiff „Yamatai“ zur Verfügung gestellt. Das Schiff wird Hilfsgüter in Kobe laden und am 24. März in Richtung Aomori im Norden der Hauptinsel Honshu aufbrechen. Dort angekommen, dient die „Yamatai“ als Offshore-Plattform, von wo aus Helikopter die Hilfsgüter in die Krisengebiete bringen können.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*