Newsticker

DHL unterzeichnet neuen Vertrag mit US-Pharmakonzern

Bristol-Myers Squibb hat DHL Supply Chain mit der Abwicklung seiner Lager- und Distributionsaktivitäten in den USA beauftragt. Im Rahmen des Vertrages hat DHL bereits die bestehenden Distributionszentren von Bristol-Myers Squibb im Bundesstaat Indiana erworben und wird im zweiten Quartal dieses Jahres dort selbst den Betrieb übernehmen.

Der Aufgabenbereich von DHL umfasst den Logistikbetrieb und die Auslieferung von Fertigerzeugnissen; dies schließt die Lagerung und Auslieferung temperaturgeführter und ungekühlter Produkte, Materialien für klinische Studien, Muster und Exporterzeugnisse ein. Unmittelbar nach der Übernahme des Betriebs in Indiana wird DHL ein weiteres Distributionszentrum an seinem Standort in Pennsylvania für Bristol-Myers Squibb eröffnen und betreiben. Diese auf zwei Standorte gestützte Distributionsstrategie bietet optimalen Service für Bristol-Myers Squibb und unterstützt das Unternehmen bei der Auslieferung der Arzneimittel innerhalb der USA.

Während DHL als neuer Eigentümer des Standorts in Indiana für die Leitung des Betriebs zuständig ist, bleibt Bristol-Myers Squibb dort vorläufig Hauptkunde. Gleichzeitig eröffnet sich für DHL die Möglichkeit, dort künftig weitere Kunden aufzunehmen, um auf diese Weise ein gemeinschaftlich genutztes Pharmadistributionszentrum aufzubauen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*