Newsticker

Dachser investiert in Öhringen

Der international tätige Logistikdienstleister Dachser stärkt seine Präsenz in der Region Heilbronn-Franken. Auf einer Gesamtfläche von 51.500 Quadratmetern errichtet das Unternehmen in Öhringen eine neue Niederlassung und schafft damit bis zu 30 neue Arbeitsplätze.

Die Investitionssumme beträgt 12,2 Millionen Euro. Im Beisein des Öhringer Oberbürgermeisters Thilo Michler und des Dachser-Geschäftsführers Michael Schilling fand gestern auf dem Baugelände der Spatenstich statt. Die neue Niederlassung in der Westallee wird den bisherigen Standort in Vellberg ablösen, da das dortige Mietobjekt für die steigende Nachfrage nicht mehr ausreicht und ein Ausbau dort nicht möglich ist. Der Neubau in Öhringen umfasst im ersten Bauabschnitt ein 5.300 Quadratmeter großes Umschlaglager für Industriegüter, an dem 49 Lkw gleichzeitig be- und entladen werden können, sowie ein zweistöckiges Bürogebäude mit 1.900 Quadratmetern Geschossfläche. Weiterhin besteht eine Option auf umliegende Erweiterungsflächen von 59.000 Quadratmetern.

Am aktuellen Standort Vellberg ist Dachser seit 2006 präsent und beschäftigt dort 90 Mitarbeiter, davon rund zehn Auszubildende. In 2010 wurden dort 415.000 Sendungen mit einem Gesamtgewicht von 142.000 Tonnen umgeschlagen. „Die Region Heilbronn-Franken hat eine zentrale Bedeutung in unserem europaweiten Logistiknetzwerk. Im letzten Jahr konnten wir die Mitarbeiterzahl in der Region nahezu verdoppeln“, sagt Dachser-Geschäftsführer Michael Schilling. Bernd Schäfer, Leiter der Dachser-Niederlassung in Kornwestheim, an die der neue Standort organisatorisch angebunden ist, ergänzt: „Mit der Gemeinde Öhringen haben wir einen zukunftsfähigen Standort gefunden, der über die Autobahn A6 optimal an die Verkehrsinfrastruktur angebunden ist.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*