Newsticker

CKYH startet sechsten Fernost-Liniendienst ab Hamburg

Unter der Bezeichnung NE-6 starten die als „CKYH ? the Green Alliance“ operierenden Containerreedereien Cosco, „K“ Line, Yang Ming und Hanjin Shipping einen neuen Liniendienst von Asien nach Nordeuropa. Der NE-6 bedient die Hafenrotation Kwangyang, Pusan, Ningbo, Shanghai, Xiamen, Hongkong, Yantian, Felixstowe, Hamburg, Rotterdam und Singapur.

Der erste Anlauf des NE-6 im Hamburger Hafen findet am 6. Mai 2011 mit dem Containerschiff HANJIN NETEHRLANDS statt. Der Neubau wurde im März von Samsung Heavy Industries an Hanjin ausgeliefert. Er ist 360 Meter lang, 45,6 Meter breit, verfügt über eine Stellplatzkapazität von 9.954 TEU (20 Fuß-Standardcontainer) und bietet 800 Anschlüsse für Kühlcontainer (Reefer). Bei maximaler Auslastung mit 118.000 Tonnen würde das Containerschiff einen Tiefgang von 15 Metern erreichen.

Der NE-6 wird mit je zehn Schiffen à 10.000 TEU Ladekapazität der Reedereien Hanjin (5), Cosco (4) und Yang Ming (1) betrieben. United Arab Shipping hat Stellplätze auf dem NE-6 gebucht. Bei wöchentlichen Abfahrten werden für einen Umlauf 70 Tage benötigt. CKYH betreibt mittlerweile sechs Fernost-Europa-Direktdienste (NE-1 bis NE-6) mit derzeit 56 Schiffseinheiten und Stellplatzkapazitäten zwischen 6.500 und 10.000 TEU (20-Fuß-Standardcontainer).

Der Seeverkehr mit Asien ist für Hamburg das wichtigste Standbein im Containerumschlag. Rund 60 Prozent (4,7 Millionen TEU) der 2010 in Hamburg abgefertigten Boxen kamen aus oder gingen nach Asien. Der NE-6 ist bereits der sechste neue Übersee-Liniendienst und zweite Fernostdienst für den Hamburger Hafen im Jahr 2011.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*