Newsticker

Warehouse-Management: Logwin schließt Rahmenvertrag mit inconso

Der Logistikdienstleister Logwin und die inconso AG haben Ende April einen Rahmenvertrag über die Nutzung der inconsoWMS Product Suite unterzeichnet und die langjährige Zusammenarbeit im Bereich Warehouse Management Systemen damit auf eine neue, strategische Basis gestellt.

Mit der flächendeckenden Einführung der inconso-Software optimiert Logwin seine System- und Prozesslandschaft im Geschäftsfeld Solutions grundlegend. Das neue WMS sorgt für einheitliche und effizientere Prozesse und schafft notwendige Voraussetzungen, um zunehmend anspruchsvollere Logistikanforderungen der Kunden noch schneller und besser umsetzen zu können. „Im Zuge der Implementierung führen wir in den Niederlassungen ein Prozessreengineering durch. Unsere Lagerprozesse modernisieren wir über die Integration von Materialflussrechnern, RFID, Wiegesystemen, Pick-by-Light, Pick-by-Voice sowie Datenfunk und bringen sie auf den neuesten Stand der Technik“, erläutert der verantwortliche Projektleiter Mario Kaimberger, Director Operations Process Development im Logwin-Geschäftsfeld Solutions.

inconso, eines der führenden Consulting- und Softwareunternehmen für Logistiklösungen in Europa, unterstützt den Logistikdienstleister nicht nur mit seinen Softwareprodukten. Der Software-Spezialist steht Logwin im Rahmen der Projektarbeit auch bei der Analyse, Konzeption, Inbetriebnahme sowie im Change Management und beim Support des neuen Systems zur Seite. Die Entscheidung zugunsten der inconso AG war aufgrund der Leistungsfähigkeit der Systeme, der vielfältigen modularen Erweiterungen und nicht zuletzt auch aufgrund der langjährig erfolgreichen sowie engagierten Zusammenarbeit gefallen.

„Mit der vorkonfigurierten und standardisierten Ausprägung des Systems, unserer so genannten Business-Schablone schaffen wir standortübergreifend einheitliche Prozesse. Inzwischen hat sich auch schon gezeigt, dass wir damit auch Neukundenprojekte noch schneller umsetzen können“, erklärt Karlheinz Venter, Director Business Development and Information Technology im Geschäftsfeld Solutions. Weitere Vorteile, die das standardisierte System mit sich bringt: der flexible Einsatz von Mitarbeitern zwischen Niederlassungen sowie die einmalige Integration in die gesamte Supply Chain über standardisierte Schnittstellen.

Auch inconso sieht Vorteile in der langfristigen Zusammenarbeit. „Wir freuen uns nicht nur aus vertrieblicher Sicht über den Rahmenvertrag mit Logwin, sondern erhoffen uns auch wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung unserer Systeme“ so Ralf Winter, Mitglied der Geschäftsleitung bei inconso und Key Account Manager für die Logwin.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*