Newsticker

Flash Europe expandiert weiter

Flash Europe forciert sein internationales Wachstum und eröffnete zum 1. Mai zwei neue Niederlassungen: in der Türkei und in Russland.

Die zwei neuen Dependenzen sind für den Logistiker, der einen Großteil seiner positiven Geschäftsentwicklung der Automobilindustrie verdankt, von großer strategischer Bedeutung: So hat Flash Europe die Niederlassung in Istanbul unter anderen aufgrund seiner Nähe zu Bursa gewählt, wo bereits viele der weltgrößten Automobilzulieferer und -Produzenten aktiv sind. Auch in Russland sind immer mehr Automobilproduzenten mit Produktionsstätten vertreten. Zudem ist auf dem russischen Markt mit einem starken Anstieg nach Fahrzeugen und somit mit einem sprunghaften Produktionsanstieg zu rechnen.

„Die Anbindung von Russland nach Westeuropa, aber auch von der Türkei nach Westeuropa und nach Russland wird zunehmend wichtiger. Wir möchten hier unseren Kunden als Anbieter von Premium Logistics für Luft und Straße einen echten Wettbewerbsvorteil bieten“, erläutert Frederik Luz Geschäftsführer Europa, die Beweggründe des Unternehmens. „Dabei ist die Nähe zu den Produktionsstätten unserer Kunden essentiell, denn nur so können wir optimal auf deren Bedürfnisse eingehen. Daher haben wir schon seit 2003 begonnen, eigene Niederlassungen in Europa aufzubauen“, erörtert Luz weiter. Mit den zwei neuen Geschäftstellen in Russland und in der Türkei ist Flash Europe nun europaweit in 14 Ländern (Deutschland, Polen, Frankreich, Rumänien, Luxemburg, Slowakei, Marokko, Spanien, Portugal, Ungarn, Tunesien, Tsch echische Republik, Russland, Türkei) vertreten.

Flash Europe setzt für den Aufbau der neuen Niederlassungen auf zwei erfahrene, lokale Logistik-Spezialisten. „Die Kunden können so von einem Ansprechpartner in Landessprache, regionaler Expertise und umfassender Erfahrung im Bereich Premium Logistik für die Automobilindustrie profitieren“, fasst Frederik Luz die Vorteile zusammen. Die Verantwortung für den Aufbau der Geschäftstelle in der Türkei übernimmt der gebürtige Türke Erhan Ün. Der Logistikexperte hat in den vergangenen vier Jahren als Dispositionsleiter erfolgreich das operative Geschäft in Deutschland geleitet. Country Manager in Russland wird der 30jährige Sergey Burkov. Der junge Russe arbeitete die letzten fünf Jahre als Operations Manager in St. Peterburg und gilt als Verzollungs-Experte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*