Newsticker

Klaus-Michael Kühne übergibt Verwaltungsratspräsidium an Karl Gernandt

In einer im Anschluss an die Generalversammlung stattgefundenen Sitzung folgte der Verwaltungsrat der Empfehlung von Klaus-Michael Kühne, Karl Gernandt zum Präsidenten des Verwaltungsrats zu wählen. Mit diesem Schritt führt Kühne die Umsetzung seiner Nachfolgeregelung konsequent fort.

Kühne hatte bereits im Jahr 2008 angekündigt, dass Gernandt ihm in wichtigen Funktionen seines Interessenbereichs, dem sowohl die Kühne Holding AG, Mehrheitsgesellschafterin der Kuehne + Nagel International AG, als auch die Kühne-Stiftung angehören, nachfolgen soll.

„Nachdem es gelungen ist, die Kühne + Nagel-Gruppe fest im Kreise der weltweit führenden Logistikunternehmen zu platzieren, und sie sich auf Erfolgs- und ambitioniertem Wachstumskurs befindet, möchte ich einen weiteren Teil meiner Verantwortlichkeiten in jüngere Hände legen“, sagte Klaus-Michael Kühne. „Ich bin überzeugt, dass mit Karl Gernandt an der Spitze des Unternehmens Stabilität und Kontinuität für die weitere Entwicklung gewährleistet sind. Der Kühne + Nagel-Gruppe, deren Mehrheitsgesellschafter ich bin, werde ich als Mitglied des Verwaltungsrats unverändert zur Verfügung stehen und ihren weiteren Ausbau mit grossem Engagement begleiten.“

Der Verwaltungsrat ernannte Klaus-Michael Kühne zum Ehrenpräsidenten der Kühne + Nagel International AG. Er bleibt auch Mitglied des Personalausschusses, hat aber dessen Leitung an Dr. Jörg Wolle abgegeben.

Gleichzeitig gibt Kühne + Nagel heute bekannt, dass das Geschäftsleitungsmitglied Peter Ulber aus persönlichen Gründen den Entschluss gefasst hat, seinen zum Ende des Jahres auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Der Verwaltungsrat ist zuversichtlich, die Nachfolge kurzfristig intern besetzen zu können.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*