Newsticker

Messeanlieferung wird zur stressfreien Zone

Lkw-Warteschlangen vor den Toren und Gedränge an den Rampen: Das war bisher ein vertrautes Szenario auf großen Messen. Nun hat die AXIT AG mit einer Lösung zur Zeitfenstersteuerung für geordnete Verhältnisse bei der Messeanlieferung gesorgt.

Die neue Funktion, die über die von AXIT entwickelte und betriebene zentrale Plattform verfügbar ist, wurde für die Schenker Deutschland AG aufgesetzt. Der führende Anbieter für integrierte Logistik im deutschen Markt ist als Lead Logistiker auf zahlreichen großen Messen vertreten und hat die Lösung bereits auf der ITB, der Internationalen Grünen Woche und der Fruit Logistica in Berlin erfolgreich angewendet.

Mit der Möglichkeit einer eindeutigen Zuteilung der Abladestellen haben AXIT und DB Schenker Logistics ein grundsätzliches Problem gelöst. „Im Rahmen einer Messe müssen alle Anlieferungen innerhalb kurzer Zeit vonstatten gehen. Das führte bisher regelmäßig zu Hektik und Gedränge an den Laderampen und damit zu unnötigen Wartezeiten“, betont Frauke Heistermann, Mitglied der AXIT Geschäftsführung. Die frühzeitige Abstimmung und Buchung von Anliefer- und Abholzeiten in Verbindung mit detaillierten Transportinformationen ermöglicht es allen beteiligten Partnern, die Kapazitäten an der Rampe optimal zu nutzen.

Das bezieht sich nicht nur auf die präzise Planbarkeit im Vorfeld der Messe, sondern auch auf laufende Ladevorgänge. Hier sorgt ein Supply Chain Event Management (SCEM) automatisch für proaktive Benachrichtigung bei Stornierung eines Zeitfensters oder bei anderen Abweichungen. Davon profitieren nicht nur die Spediteure. Unter anderem werden auch nachgelagerte Prozesse positiv beeinflusst, beispielsweise bei der Disposition des Personals für Gabelstapler und beim Aufbau der Messestände.

„Als Lead Logistics Provider sind wir auf großen Messen für die Disposition von mehreren Messespediteuren verantwortlich. Das erforderte bisher hohen telefonischen Abstimmungsaufwand zwischen Spediteur, Aussteller, Standbauer und Messeleitung. Wir wollten ein effektives Planungsinstrument, das uns nicht nur ein hohes Maß an Sicherheit bietet, sondern auch größtmögliche Flexibilität. Mit der webbasierten Anwendung hat AXIT eine Lösung entwickelt, die uns überzeugt“, sagt Michael Korn, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG und u. a. für die Messelogistik verantwortlich.

Um den verschiedenen Prozessanforderungen Rechnung zu tragen, hat das Frankenthaler IT-Unternehmen die Zeitfenstersteuerung von AX4 von vornherein ausbaufähig konzipiert. „Dazu gehört auch, dass die Kunden die Möglichkeit haben, ihre individuelle Lösung selbst zu konfigurieren und zu verwalten“, sagt Frauke Heistermann. „Die Maskeninhalte und die hinterlegten Workflows können selbständig geändert werden.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*