Newsticker

CargoLine und Milsped binden Balkan fester an

Im Netzwerk der europaweit tätigen Stückgutkooperation Cargoline gibt es einen Neuzugang: Seit Mai 2011 organisiert die serbische Transport und Logistikgruppe Milsped die Sammlung und Distribution von Sendungen mit Ausgangs- oder Zielorten in Serbien einschließlich Kosovo, Albanien, Mazedonien, Montenegro sowie Bosnien und Herzegowina. Gleichzeitig kommen die Kunden von Milsped in den Genuss von besseren Anbindungen an die Märkte in der Europäischen Union.

„Durch die Umstellung auf Milsped können wir nun Albanien sowie die Mehrheit der exjugoslawischen Staaten, die wir bislang über unsere Partner in Österreich bedienten, regelmäßig vier Mal pro Woche und mit kürzerer Laufzeit als bisher anfahren. Als Gate dienen dabei unsere Partner Lebert in Kempten und Schmidt-Gevelsberg in Schwelm“, erläutert CargoLine-Geschäftsführer Jörn Peter Struck zufrieden.

Slowenien und Kroatien werden weiterhin durch den österreichischen CargoLine-Partner Jöbstl bedient.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*