Newsticker

Seminarreihe Transportlogistik Teil II von III (Fahrzeugeinsatz – Qualitätssicherung)

Mangelnde Kenntnis der logistischen Transportprozesse und Rahmenbedingungen sorgt für erhebliche „Reibungsverluste“ im Unternehmen und bewirkt, dass viele Optimierungspotentiale in der Transportlogistik ungenutzt bleiben. Diese Seminarreihe zeigt auf, wie solche Potentiale aufgedeckt und in Projekte umgesetzt werden können. Sie befasst sich intensiv mit den Prozessen und Organisation der Log

Die Transportlogistik befindet sich in den letzten Jahren im Umbruch. Die Fuhrparkflotten werden immer größer, das „Angebot“ für die verladene Wirtschaft immer geringer. Umso mehr ist es für Logistik- und Versandleiter wichtig, Ihre bisherige Transportorganisation permanent zu überprüfen.

Für Transportunternehmen ist es sinnvoll zu verstehen, was bei z.B. bei Ausschreibungen wirklich gefordert wird. Wie geht der Inhaber, Speditionsleiter, Disponent mit neuen Anforderungen der Kunden um, und wie müssen diese bewertet werden? Diese Fragen, Themen bekommen heute immer größeren Stellenwert.

Teilnehmerkreis

Besonders interessant ist die Teilnahme für

• Kaufleute aus dem Bereich der Warenwirtschaft (Logistikleiter)

• Mitarbeiter aus dem Bereich Betriebs- und Ablauforganisation (Organisationsabteilung)

• Logistiker aus dem Bereich der Lager- und Transportwirtschaft

• Inhaber, Speditionsleiter, Disponenten von Transportunternehmen

Um dem Unterricht folgen zu können, ist eine entsprechende Vorbildung aus einem der genannten Bereiche nötig.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie diese Voraussetzungen erfüllen, sollten wir in einem Gespräch zusammen herausfinden, ob die Teilnahme für Sie sinnvoll ist.

Bei Projekten zur Optimierung von Transportmanagement (Analysen, Ausschreibungen etc.) unterstützen wir Sie gerne durch Beratung und Projektcoaching

Transportlogistik Teil II -Fahrzeugeinsatz – Qualitätssicherung

(2 Tage)

• Fahrzeugeinsatz

Arten der Fahrzeugtechnik; Besonderheiten der jeweiligen Güterstruktur; Fahrerschulung (AZO); Disposition; GGVS; Ladungssicherung

• Qualitätssicherung

Notwendigkeit, Möglichkeiten und Grenzen der Qualitätssicherung; Ursachenketten; Menschliche Stärken und Schwächen, Methoden zur Qualitätssicherung

Mangelnde Kenntnis der logistischen Transportprozesse und Rahmenbedingungen sorgt für erhebliche „Reibungsverluste“ im Unternehmen und bewirkt, dass viele Optimierungspotentiale in der Transportlogistik ungenutzt bleiben. Diese Seminarreihe zeigt auf, wie solche Potentiale aufgedeckt und in Projekte umgesetzt werden können. Sie befasst sich intensiv mit den Prozessen und Organisation der Log



Die Transportlogistik befindet sich in den letzten Jahren im Umbruch. Die Fuhrparkflotten werden immer größer, das „Angebot“ für die verladene Wirtschaft immer geringer. Umso mehr ist es für Logistik- und Versandleiter wichtig, Ihre bisherige Transportorganisation permanent zu überprüfen.



Für Transportunternehmen ist es sinnvoll zu verstehen, was bei z.B. bei Ausschreibungen wirklich gefordert wird. Wie geht der Inhaber, Speditionsleiter, Disponent mit neuen Anforderungen der Kunden um, und wie müssen diese bewertet werden? Diese Fragen, Themen bekommen heute immer größeren Stellenwert.



Teilnehmerkreis

Besonders interessant ist die Teilnahme für

• Kaufleute aus dem Bereich der Warenwirtschaft (Logistikleiter)

• Mitarbeiter aus dem Bereich Betriebs- und Ablauforganisation (Organisationsabteilung)

• Logistiker aus dem Bereich der Lager- und Transportwirtschaft

• Inhaber, Speditionsleiter, Disponenten von Transportunternehmen



Um dem Unterricht folgen zu können, ist eine entsprechende Vorbildung aus einem der genannten Bereiche nötig.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie diese Voraussetzungen erfüllen, sollten wir in einem Gespräch zusammen herausfinden, ob die Teilnahme für Sie sinnvoll ist.



Bei Projekten zur Optimierung von Transportmanagement (Analysen, Ausschreibungen etc.) unterstützen wir Sie gerne durch Beratung und Projektcoaching



Transportlogistik Teil II -Fahrzeugeinsatz - Qualitätssicherung

(2 Tage)



• Fahrzeugeinsatz

Arten der Fahrzeugtechnik; Besonderheiten der jeweiligen Güterstruktur; Fahrerschulung (AZO); Disposition; GGVS; Ladungssicherung



• Qualitätssicherung

Notwendigkeit, Möglichkeiten und Grenzen der Qualitätssicherung; Ursachenketten; Menschliche Stärken und Schwächen, Methoden zur Qualitätssicherung
Veranstalter: WAS.Schulungs GmbH
Land: DE
PLZ: 69115
Nr.: Heidelberg
Ort: Bergheimer Strasse
Straße:
Webseite: http://www.was-schulung.de/
Startdatum: 2011-05-28
Endedatum: 2011-05-29
Veransaltungsort:
Tel.: 06221 / 3266973
Fax:
Email: psteiner@was-schulung.de
Ansprechpartner: Peter Steiner
Thema: Logistik-Knowhow
Special:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*