Newsticker

Kühne-Stiftung unterstützt weiterhin Logistik-Professur

Die Kühne-Stiftung fördert die Professur für Logistikmanagement an der ETH Zürich für weitere vier Jahre mit einer Donation von 1.1 Millionen Schweizer Franken pro Jahr. Mit diesem Engagement verstärken die Kühne-Stiftung und die ETH Zürich ihre Partnerschaft in diesem zukunftsträchtigen Bereich.

Logistikketten für die Produktion und Verteilung von Waren sind heute weltumspannend und sehr komplex. Unternehmen müssen Hand in Hand arbeiten, damit eine zuverlässige und kostengünstige Versorgung sichergestellt ist. Auch äussere Einflüsse wie die politischen Umwälzungen im Mittleren Osten und in Nordafrika, Naturkatastrophen wie der Vulkanausbruch in Island oder das Erdbeben in Japan sowie die Knappheit vieler Rohstoffe beeinträchtigen Logistikketten. Sind diese Risiken schlecht kalkuliert, kann sich dies auf ganze Branchen negativ auswirken. Die Optimierung logistischer Abläufe und die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen aufgrund wissenschaftlicher Grundlagen sind deshalb für eine prosperierende Wirtschaft von strategischer Bedeutung.

Auch an der ETH Zürich sind Logistik- und Supply Chain Management integraler Bestandteil der Wirtschaftsforschung und -ausbildung. Die Hochschule hat 2008 mit einer Anschubfinanzierung der Kühne-Stiftung einen Lehrstuhl für Logistikmanagement eingerichtet. Anlässlich des diesjährigen 10. Logistik-Tages der Kühne-Stiftung erneuert Stiftungsgründer Prof. Dr. h.c. Klaus-Michael Kühne das Engagement der Kühne-Stiftung mit einer Zuwendung von 4.4 Millionen Schweizer Franken an die ETH Zürich Foundation.

Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Stephan Wagner freut sich darauf, seine Forschung in engem Austausch mit Branchenexperten aus der Unternehmenspraxis und einem internationalen Netzwerk von Logistikforschern auszubauen: „Unsere Forschungstätigkeit mit den Schwerpunkten Supply Chain-Strategie, Management von Kunden-Lieferanten-Beziehungen, Risiken in der Supply Chain und Innovation in der Logistik ergänzen sich hervorragend.“ Wagner wurde 2008 an die ETH Zürich berufen. Er ist zugleich Direktor des Studiengangs Executive MBA in Supply Chain Management der ETH Zürich. Der Executive MBA in Supply Chain Management ist ein akkreditiertes und in Europa einzigartiges Programm, das Führungskräfte gezielt auf den nächsten Karriereschritt vorbereitet. Der Studiengang wird in diesem Jahr bereits zum neunten Mal angeboten und startet im September voraussichtlich mit 25 Studierenden. Neben der Forschung profitiert so auch die universitäre Ausbildung in Logistik- und Supply Chain Management von der erneuten Förderung der Kühne-Stiftung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*