Newsticker

DSV versorgt General Motors mit Zulieferteilen

Europa, Nordamerika, Asien und Australien: Für die Produktionsstandorte und Ersatzteilzentren von General Motors (GM) bringt DSV Air & Sea Zulieferteile aus Europa, Afrika und dem nahen Osten. Das Projekt umfasst das komplette, integrierte Lieferantenmanagement sowie sämtliche Transportleistungen im Land-, Luft- und Seeverkehr. GM zeichnete DSV Air & Sea dafür mit dem „Supplier of the Year Award“ aus.

DSV Air & Sea transportiert für GM Zulieferteile von First-Tier Lieferanten aus insgesamt 26 Ländern. Automotive-Unternehmen in Europa, Südafrika, Tunesien, Ägypten und Israel gehören zur globalen Supply Chain von GM. Gesteuert wird die globale Lieferkette vom deutschen Hauptsitz der DSV Air & Sea in Bremen. In der Wesermetropole befindet sich auch das Europa-Hub von GM. Rund 5.000 Quadratmeter dienen dort für die Zwischenlagerung und den Umschlag der Zulieferteile.

Control Tower in Bremen

Angesichts einer gestiegenen Nachfrage nach Transporten für den Automotive Sektor hat DSV Air & Sea mit neuen abgestimmten Prozessen die eigenen Leistungen auf ein neues Servicelevel angehoben. „In exklusiver Zusammenarbeit mit unserer Schwestergesellschaft DSV Road bieten wir First Class-Service für die Zulaufsteuerung aller Lieferanten aus ganz Europa aus einer Hand“, sagt Tobias Schmidt, Geschäftsführer DSV Air & Sea GmbH, Bremen. „Durch automatisierte Prozesse und Schnittstellen zu allen Beteiligten haben wir es geschafft, ein vollständig integriertes und zukunftsfähiges Transport Order Management entlang der sehr sensiblen globalen Lieferkette von GM aufzubauen.“

Integriertes Lieferantenmanagement

Die Leistungen für GM umfassen das gesamte Order Management, das Lieferantenmanagement und natürlich den physischen Lieferprozess von Europa nach Übersee. Um alle Teilprozesse transparent abbilden zu können, hat DSV eine kundenindividuelle Software-Lösung für GM entwickelt.

Mit der Aufgabe erfolgreich gewachsen

Bereits seit mehreren Jahren versorgt DSV Air & Sea als Logistikpartner die Automobilproduktion von GM Holden in Australien, vor zwei Jahren wurde diese Zusammenarbeit mit der Belieferung der europäischen Produktion (Deutschland, Österreich, UK, Ungarn) sowie der Übersee-Standorte in Kanada, den USA, Mexiko und Korea ausgeweitet. DSV nutzt dafür vor allem Seefracht, Luftfracht und Paketversand, in dringenden Fällen kommen aber auch Charterflüge oder Onboard-Kuriere zum Einsatz.

Lob für den Logistikdienstleister

Jens Bjørn Andersen, CEO DSV A/S, Brøndby (Dänemark) nahm von GM im Frühjahr eine Auszeichnung entgegen. Mit dem „Supplier of the Year Award 2010“ würdigt der Automobilhersteller die Leistung des Logistikdienstleisters und lobt die hervorragende und innovative Zusammenarbeit. „Dieses positive Feedback ist die Belohnung für den großen Einsatz und das Know-how unserer gesamten Mannschaft“, sagt Jens Bjørn Andersen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*