Newsticker

Hermes Fulfilment betreibt Webshop für Wolford in den USA

Hermes Fulfilment unterstützt die österreichische Marke Wolford bei ihrer Strategie, den Online-Handel mit Wäsche, Bademode, Strümpfen und Strumpfhosen zu internationalisieren. Für Wolford ist die 100-prozentige Tochtergesellschaft der Otto Group dafür in den E-Commerce in den Vereinigten Staaten eingestiegen. Dort arbeitet Hermes Fulfilment mit dem Logistikdienstleister Kenco Logistic Services LLC (KLS) zusammen, der die Ware von Wolford in Chattanooga, Tennessee, lagert, kommissioniert und von dort aus distribuiert.

„Nach einem Audit haben wir in Kenco einen vertrauensvollen und zuverlässigen Partner gefunden, dem wir die Verantwortung für unseren exklusiven Kunden übertragen“, betont Dieter Urbanke, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hermes Fulfilment. Das Call-Center für den Wolford-Webshop in den USA betreibt Global Response in Fort Lauderdale. Gegenüber Wolford bleibt die Hermes Fulfilment Vertragspartner. Alle anderen Leistungen im Zusammenhang mit dem Online-Shop in den USA erbringt Hermes Fulfilment von Deutschland aus.

Seit Sommer 2009 setzt Wolford im Online-Handel auf Hermes Fulfilment. Mittlerweile ist der österreichische Bekleidungshersteller mit seinem Webshop außer in den USA in 14 europäischen Ländern vertreten. Dazu gehören Deutschland, Österreich, Niederlande, Irland, Belgien, Luxemburg, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Dänemark, Schweden, Finnland und Schweiz. Weitere ausländische Märkte sollen folgen, darunter Norwegen, Polen und Kanada.

Zum Leistungsspektrum gehören sämtliche Back-Office-Prozesse von der Entwicklung und dem Management des Online-Shops über das Zahlungs- und Debitorenmanagement bis hin zur Retourenabwicklung. Darüber hinaus übernimmt Hermes Fulfilment für Wolford das Warehousing, die Kommissionierung und den Versand. Diese rein logistischen Aufgaben werden für die europäischen Webshops am Standort Haldensleben in Sachsen-Anhalt erbracht. Im Zuge der Internationalisierung wurde von Wolford ein weltweites Customer-Relationship-Management-System installiert, mit dem Kunden ausführlich über Aktionen informiert oder auch zu Modenschauen eingeladen werden können. Alle Systeme und Leistungen werden von Deutschland aus ohne weitere Schnittstellen koordiniert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*