Newsticker

Transco Süd gründet Einheit Sea & Air in Weil am Rhein

Mit Gründung der Einheit „Transco Sea & Air“ bündelt der internationale Spediteur Transco Süd Internationale Spedition sein bisher dezentrales Überseegeschäft. Transco Sea & Air ist in der Niederlassung Weil am Rhein angesiedelt.

Zum Aufbau der zentralen Luft- und Seefrachtaktivitäten verpflichtete Transco Ralf Albrecht (45). Der frühere Rhenus-Manager ist Mitglied des Managements der Niederlassung Weil am Rhein, deren Leitung Dietmar Kutta innehat, und zudem Mitglied des Management-Teams der Transco-Gruppe.

In der neu geschaffenen Einheit Sea & Air bündelt die Transco-Gruppe ihre Kompetenzen in der Organisation von Transporten zwischen Mitteleuropa und den Wirtschaftszentren in Nordamerika und Südamerika, Afrika, dem Mittleren Osten sowie Asien. Dabei wird Transco Sea & Air für drei Kundengruppen aktiv: Zum Ersten unterstützt das Team die Muttergesellschaft und deren Tochterunternehmen bei Überseegeschäften. Zum Zweiten wendet sich Transco Sea & Air an Direktkunden der verladenden Wirtschaft. Zum Dritten stehen die Dienste auch Speditions-Partnern und Agenten offen.

Bei Mitarbeitern und Management hat Transco die Startvoraussetzungen für den Aufbau der Überseegeschäfte erfüllt. Das vierköpfige Team der Transco Sea & Air kann auf die Erfahrungen einer langjährigen Zusammenarbeit mit Direktkunden und Agenten weltweit sowie mit Reedern, Bahn- und Barge-Operateuren und weiteren Subunternehmern zurückgreifen. Für das Sea & Air-Team wurden ausgewiesene Seefracht-Experten verpflichtet. „Diese Expertise ist wichtig, weil wir für unsere Kunden nicht allein Überseeverkehre organisieren, sondern auch komplexe Logistikkonzepte ausarbeiten möchten“, erklärt Transco-Geschäftsführer Christian Bücheler.

Angesiedelt ist die neue Einheit Transco Sea & Air in der Niederlassung Weil am Rhein, dem traditionellen Knotenpunkt von Rheinschifffahrt und den Nord-Südverkehren der internationalen Bahnanbieter. Luftfracht wird über den in direkter Nähe liegenden EuroAirport Basel Mulhouse Freiburg und über Frankfurt abgewickelt. „Wir haben hier mit der multimodalen Anbindung ideale Standortfaktoren für unser heutiges und zukünftiges Geschäft“, erklärt Sea & Air-Chef Ralf Albrecht. Derzeit konzentriert sich seine Einheit auf Containerverkehre. Mittelfristig sollen auch LCL-Verschiffungen und Projektladungen nach Übersee durchgeführt werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*