Newsticker

By..mail: Neuer Briefdienst für München

Am 4. Oktober 2011 startet in München der neue Briefdienst By..mail. Nachdem mehrere Versuche privater Unternehmen gescheitert sind, in München eine dauerhafte Alternative zur Deutschen Post aufzubauen, will By..mail es jetzt mit einem schwäbischen Rezept probieren.

„Wir verfolgen einen mittelständischen Ansatz und setzen auf Qualität, Zuverlässigkeit, starke Kundenorientierung und persönliche Kundenbetreuung“, sagt Wolfgang Schmid. Er ist Geschäftsführer der By..mail GmbH und die treibende Kraft hinter der neuen Serviceoffensive im Münchener Briefmarkt. Schmid hat in den letzten zwölf Jahren in Reutlingen, Tübingen und Stuttgart erfolgreich Briefdienstorganisationen aufgebaut und sich dabei sowohl im Wettbewerb mit der Deutschen Post AG wie auch mit privaten Briefdienstleistern behauptet.

By..mail will den Briefversand mit einer klaren Preisstruktur einfacher und billiger machen. „Bei Briefen, die wir selbst zustellen, entscheidet lediglich das Format über die Höhe des Portos“, erläutert Schmid. Das bedeutet vor allem bei schwereren Briefen im Standardformat, bei denen die Deutsche Post AG 90 Cent nimmt, eine Ersparnis von mehr als 50 Prozent. Für Anfragen wurde unter der Rufnummer 0800/5 94 96 98 eine kostenlose Hotline geschaltet.

Am 4. Oktober 2011 will By..mail die ersten Briefe in München abholen. Ab dem 5. Oktober sollen die 150 Zusteller täglich mindestens 20.000 Sendungen austragen. Diese Startmenge hat sich By..mail bereits durch Vereinbarungen gesichert. Das Unternehmen wird die Briefe im Stadtgebiet München mit den Postleitzahlregionen 80 und 81 selbst austragen. Briefe in das übrige Bundesgebiet werden an Partner der Briefdienstkooperation P2 oder der Deutschen Post AG zur Zustellung übergeben. „Die Kunden müssen aber nicht sortieren, das machen wir mit modernsten Maschinen für sie“, sagt Schmid.

Denn die schwäbische Sparsamkeit hat By..mail-Initiator Schmid nicht davon abgehalten, gleich zu Beginn mit einer High-Tech-Sortierung von Briefen zu beginnen. „Weil wir glauben, unsere Startmenge relativ schnell verdoppeln zu können, lohnt es sich alle Sortierprozesse von Anfang an von einer Hochleistungsmaschine erledigen zu lassen.“ Sitz und Sortierzentrum der By..mail GmbH werden im Joseph-Dollinger-Bogen 24 im Stadtteil Schwabing-Freimann sein.

Hintergründe über By..mail

Das Geschäftsmodell von By..mail basiert auf den Erfahrungen, die By..mail-Geschäftsführer Wolfgang Schmid mit Briefdiensten in Reutlingen, Tübingen und Stuttgart gesammelt hat. Schmid ist Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter des seit Februar 1999 aktiven Briefdienstes S..mail | GEA Post-Service in den Landkreisen Tübingen und Reutlingen. Dort holen Boten von Montag bis Freitag täglich im Durchschnitt rund 70.000 Briefsendungen ab und stellen sie am nächsten Werktag zu. Die etwa 1.500 Geschäftskunden können S..mail nicht nur regionale Post, sondern alle ihre Briefsendungen sowie Pakete übergeben. Gemeinsam mit einem Partner gründete Schmid im Jahr 2004 mit mailXpress einen Briefdienst in Stuttgart, der später an TNT Post verkauft wurde.

Bei seinen Firmengründungen folgte Schmid dem Prinzip: Den Ball flach halten. Keinen großen Wasserkopf aufbauen, sondern mit schlanken Verwaltungsstrukturen effizient arbeiten. Das gilt auch für By..mail, wobei die Firma von Anfang an von den eingespielten Prozessen, gut funktionierenden Softwareanwendungen und Erfahrungen der anderen Firmen in der Briefbeförderung profitiert. Schmid: „Wir müssen das Rad in München nicht neu erfinden, sondern werden das Modell von S..mail an die Bedürfnisse der Kunden in München anpassen.“

Für den Aufbau in München hat Schmid private Investoren gefunden, die dem erfahrenen Unternehmer und seinem Team zutrauen, das erfolgreiche Geschäftsmodell in München dauerhaft zu etablieren. Schmid: „Wir glauben, dass München uns gute Chancen bietet, einen soliden,

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*