Newsticker

APL Logistics holt Verstärkung für das Logistik-Team

Mit zwei neu geschaffenen Positionen baut die APL Logistics Deutschland GmbH & Co. KG, Hamburg, ihr Leistungsspektrum im globalen Supply Chain Management sowie in der Kontraktlogistik weiter aus.

Miriam Kröger, 32, leitet seit März 2011 den neu eingerichteten Bereich Business Development. Zentrale Aufgabe des Bereichs ist es, neue Marktchancen und Geschäftsfelder zu identifizieren und bestehende weiterzuentwickeln. Dazu gehören die Analyse von Kunden und Wettbewerbern sowie das Entwerfen konkreter Geschäftsmodelle und Umsetzungsstrategien einerseits und die Generierung von Neugeschäft bzw. das Gewinnen neuer Kunden andererseits.

Miriam Kröger studierte nach ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen bei Kühne + Nagel Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Logistik und Regional- und Verkehrswissenschaft an der Universität Hamburg. Unter anderem arbeitete sie als Projektleiterin bei Kühne + Nagel, bevor sie ab 2006 bei der Hermes Fulfilment GmbH als Projekt-und Teamleiterin zur Optimierung vorhandener und Entwicklung neuer IT- und Logistikprozesse sowie zur Kundenintegration fungierte. Zuletzt war sie dort in der Funktion als Leiterin Beschaffungs- & Versandkoordination für das optimale, netzwerkübergreifende Warenstrom- und Bestandsmanagement von Einzelgesellschaften der Otto Group und Kunden der Hermes Fulfilment GmbH verantwortlich. Miriam Kröger berichtet an den General Manager bei APL Logistics Deutschland, Günther Laumann.

Auf den Ausbau der Kompetenz und Ressourcen im Bereich Kontraktlogistik zielt die weitere personelle Verstärkung ab. In Nordamerika und Asien gehört APL Logistics zu den führenden Anbietern von Warehousing-Dienstleistungen und Value Added Services. Seit dem vergangenen Jahr bietet das Unternehmen diese Dienstleistungen verstärkt auch in Europa und Deutschland an. Dazu wurde der Bereich Contract Logistics mit dem erfahrenen Kontraktlogistik-Spezialisten Oliver Schwabe, 41, gebildet.

Seit April verstärkt nun Andreas Finnberg, 30, als Manager Business Engineering diesen Bereich. Er unterstützt bestehende und neue Kunden sowohl bei der Planung und Implementierung, als auch bei der operativen Steuerung ihrer Kontraktlogistik-Aktivitäten. Er ist zudem zuständig für die Analyse und Optimierung der Warehousing-Prozesse hinsichtlich Produktivität, Personaleinsatz und Auswahl der technischen Equipments. Finnberg studierte an der Technischen Universität Hamburg-Harburg und schloss als Diplom-Wirtschaftsingenieur mit der Fachrichtung Logistik und Produktionstechnik ab. Bevor er zu APL Logistics Deutschland wechselte, war Finnberg als Prozess- und Projekt-Ingenieur bei der Stute Verkehrs-GmbH in Hamburg beschäftigt.

Günther Laumann kommentiert die weitere Verstärkung seines Teams so: „Unser derzeitiges Kerngeschäft ist das Entwickeln und Management globaler Supply Chains für Unternehmen, die sich ständig den wechselnden Bedürfnissen ihrer Kundschaft und damit des Marktes anpassen müssen. Sehr häufig sehen wir, dass Inbound- und Outbound-Lieferketten nicht aufeinander abgestimmt sind. Dies resultiert in unnötigem Aufwand und Kosten. Mit unseren beiden Neuzugängen werden wir uns intensiver dieser Thematik annehmen und damit unseren Kunden noch mehr Vorteile bieten.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*