Newsticker

Ausbau der Fiege Pharmalogistik

Die Fiege Gruppe, Greven, schafft in Deutschland die Basis für weiteres Wachstum im Pharmasektor, eine der Kernbranchen des Unternehmens. Dazu erwarb der Logistikdienstleister in Münster eine Immobilie, die für das Unternehmen keine „Unbekannte“ ist: Das Fiege Mega Center Münster, ein Hallenkomplex von heute rund 15.000 Quadratmetern Lager- und Logistikflächen, wurde von Fiege Engineering für das Pharmaunternehmen Wyeth Pharma geplant und errichtet und von Fiege uni/serv, dem Personallogistiker der Fiege Gruppe, mit einem Mitarbeiterteam zur Abwicklung des Wyeth-Pharma-Geschäfts vor Ort betrieben.

Nach der Übernahme des Pharmaunternehmens Wyeth durch den Arzneimittelhersteller Pfizer stand die Immobilie zum Verkauf, und Fiege nutzte die Chance, die Immobilie wieder ins Portfolio aufzunehmen. Da die großzügigen und modernen Hallen jahrelang nach amerikanischem Pharma-Industriestandard ausgebaut und entwickelt wurden, bilden sie für den Betrieb der Pharmalogistik, an die besonders hohe Anforderungen aufgrund der empfindlichen Produkte gestellt werden, eine ausgezeichnete Basis. Der gesamte Hallenkomplex ist klimatisiert (15 bis 25°C) und in den vorhandenen Kühlhäusern ist eine Lagerung im Bereich von 2 bis 8°C möglich. In der gesamten Anlage wird nach GMP Standards gearbeitet.

Seit April dieses Jahres wird bereits die Logistik für das Unternehmen sanotact GmbH aus Münster vom Mega Center Münster aus betrieben, hier stellt die Nähe der Produktionsstätte zum Lager einen erheblichen Vorteil dar. Seit Juni 2011 verantwortet Fiege das gesamte Warehousing ? Lagerung, Kommissionierung und Versand ? für die Kettenbach GmbH & Co. KG, Hersteller von Dental- und Medizinprodukten, die weltweit vertrieben werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*