Newsticker

DHL baut Partnerschaft mit BMW in Schottland aus

DHL Supply Chain wurde von BMW mit der Auslieferung von Fahrzeug- und Ersatzteilen in Schottland und Nord-England beauftragt. Dafür stellt DHL der Deutschen Post DHL Lagerkapazitäten an seinem Standort Bellshill in Schottland zur Verfügung und betreibt darüber hinaus die Verteilzentren für die Vertragshändler in den Großstädten Schottlands und im Norden von England.

Ab sofort können die Händler mehrfach täglich ihre Ersatzteile bestellen und erhalten diese nun über die so genannten Dealer Metro Distribution Centres (DMDC) innerhalb von nur zwei bis drei Stunden. „Unsere Stärke im Automobilsektor sowie unsere Fähigkeit, flexible und effiziente Lösungen zu entwickeln und umzusetzen, wird von unseren Kunden geschätzt. Wir freuen uns, Partner von BMW zu sein und gemeinsam die Kundenservice-Strategie weiterzuentwickeln“, sagt Paul Dyer, Geschäftsführer von DHL Supply Chain Automotive in Großbritannien.

Durch den neuen Vertrag mit drei Jahren Laufzeit sind insgesamt 18 Vertragshändler an das Netzwerk angeschlossen. Die Teilelieferungen erfolgen nachts sowie bis zu drei Mal am Tag. Hierdurch können die Händler nicht nur ihre eigenen Bestände reduzieren, auch die Servicedienstleistungen gegenüber ihren Kunden werden verbessert. Reparaturen können nun wesentlich schneller durchgeführt werden, meistens am gleichen Tag. DHL Supply Chain arbeitet mit BMW daran, dieses neue, städtische Warenlager-Konzept auf andere Länder auszuweiten, wie etwa Deutschland und Spanien.

BMW erklärte, dass die Nähe der DHL-Lagerstandorte zu den Händlern in Schottland ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl des Logistikers gewesen sei. Zudem basiere die Lösung auf einer sorgfältigen Analyse des BMW-Geschäftsmodells und der europaweiten strategischen Zusammenarbeit mit DHL.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*