Newsticker

Russische Bahn verkauft Frachttochter PGK

Russische Eisenbahnen AG (Russian Railways) verkauft 75 Prozent minus zwei Aktien ihrer Gütertochter OOO PGK. Der Aktienanteil soll in einer offenen Auktion einheitlich versteigert werden. Das hat die russische Regierung als alleiniger Eigentümer des Bahnkonzerns entschieden.

Zu der Auktion werden nur juristische Personen zugelassen, die keine Staatsunternehmen und finanziell stabil sind sowie über Erfahrungen mit dem Betrieb von Beförderungsmitteln auf der Schiene verfügen. Die Versteigerung soll in diesem Jahr abgehalten werden. Bewerber müssen ihre Teilnahme am Bieterwettbewerb mit der russischen Kartellbehörde FAS abstimmen.

Der Verkauf der Mehrheit an der OOO PGK ist ein wichtiger Bestandteil der Reform in der russischen Bahngütersparte, wie der Konzernvorsitzende Wladimir Jakunin mitteilte. Nach der Privatisierung soll auf dem Bahntransportmarkt der größte private Frachtdienstleiter entstehen; die Russische Bahn erwirtschaftet sich durch den Verkauf der Gütertochter beträchtliche Mittel für ihr Investitionsprogramm.

Jakunin drückte die Hoffnung aus, dass die OOO PGK an einen strategischen Investor gehen werde, „der nicht nur an Gewinnen, sondern auch an einer Entwicklung des Bahnnetzes in Russland interessiert ist.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*