Newsticker

TX Logistik verbindet die Niederlande mit Italien

Eine neue Relation zwischen den Niederlanden und Italien haben TX Logistik und das Logistikunternehmen Har Vaessen B.V. auf die Schiene gesetzt. Fünfmal pro Woche verkehrt ein Direktzug von Venlo nach Melzo bei Mailand und zurück. Neben Blumen, Obst und Gemüse werden auch Handelsgüter transportiert.

„Wir sehen die Niederlande als Wachstumsmarkt und bereiten zusätzliche Verbindungen vor“, erläutert Patrick Zilles, Leiter des Geschäftsbereichs Intermodal bei TX Logistik. Dafür hat das Eisenbahnverkehrsunternehmen vor Kurzem eine Niederlassung in Venlo eröffnet.

Mit dem neuen Direktzug weitet TX Logistik seine Aktivitäten im Nachbarland und mit Har Vaessen B.V. deutlich aus. „Ausschlaggebend war für uns die Flexibilität von TX Logistik“, erläutert Geschäftsführer Har Vaessen: „Die Waren unserer Kunden sind jetzt noch schneller und preiswerter in Italien.“ Zuvor hatte sein Unternehmen die Güter auf der Straße nach Köln oder Herne transportiert, von wo aus sie auf der Schiene Richtung Süden gingen. Schon Ende dieses oder Anfang kommenden Jahres will Har Vaessen B.V. einen weiteren Zug zwischen Venlo und Melzo aufs Gleis setzen.

Mit dem unter dem Namen Intermodal Shift vermarkteten Transport bietet Har Vaessen B.V. eine Lösung, die die Maut in Deutschland und Österreich, die Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe in der Schweiz sowie die italienische Straßenbenutzungsgebühr vermeidet und von Dieselpreisen unabhängig ist. In Italien werden die Trailer und Container mit eigenen Lkw ausgeliefert. Jeder Zug hat eine Kapazität von 32 Containern mit einer Größe von 45 Fuß. TX Logistik setzt durchgehend eigene Mehrsystemlokomotiven ein.

Beim Engagement auf der Schiene spielen für Har Vaessen B.V. auch Umweltaspekte eine wichtige Rolle. Das Unternehmen gehört zur Jan de Rijk Group. Im kommenden Jahr will die Logistikgruppe ihre CO2-Emissionen um 20 Prozent senken.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*