Newsticker

Müller ? Die lila Logistik mit organischem Wachstum im ersten Halbjahr

Die Lila Logistik Gruppe steigerte die Umsatzerlöse im In- und Ausland im ersten Halbjahr 2011 um 5,2 Prozent oder rund 2,3 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2010.

Der Konzern schloss die ersten sechs Monate mit Umsatzerlösen in Höhe von 45.9 Millionen Euro (Vorjahr 43.6 Millionen Euro) ab. Das Betriebsergebnis (EBIT) belief sich auf 2.1 Millionen Euro (Vorjahr 3.2 Millionen Euro). Das Konzernperiodenergebnis betrug 1.3 Millionen Euro. Dadurch erhöhten sich die Gewinnrücklagen auf 7.7 Millionen Euro. Zum 30. Juni 2011 belief sich die Bilanzsumme des Lila Logistik Konzerns auf 48.2 Millionen Euro. Im Vergleich zum 31. Dezember 2010 verringerte sich die Bilanzsumme um 740 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich auf 50,6 Prozent (31. Dezember 2010: 49,1 Prozent).

„Auch im ersten Halbjahr des Jahres ist die Lila Logistik Gruppe organisch gewachsen. Insbesondere freuen wir uns über unserem neuen Standort in Kirchheimbolanden“, so Michael Müller, Vorstandsvorsitzender von Müller ? Die lila Logistik AG.

Die Kostenentwicklung des ersten Quartals 2011 setzte sich auch im zweiten Quartal fort. Die mit den gestiegenen Umsatzerlösen einhergehenden Auswirkungen schlugen sich insbesondere in den Materialaufwendungen sowie den sonstigen betrieblichen Aufwendungen der Lila Logistik Gruppe nieder. Der Materialaufwand erhöhte sich, auf Grund gestiegener Transportaufwendungen sowie der Erhöhung von Treibstoffkosten, auf 15.3 Millionen Euro (Vorjahr 12.4 Millionen Euro). Die Personalaufwendungen verringerten sich leicht um 172 Millionen Euro auf 16.621 Millionen Euro zum Ende der Berichtsperiode (Vorjahr 16.8 Millionen Euro). Eine weitere Kostensteigerung war bei den sonstigen betrieblichen Aufwendungen zu verzeichnen, die sich umsatzbedingt auf 11.9 Millionen Euro erhöhten (Vorjahr 11.5 Millionen Euro).

Zum Halbjahresstichtag 30. Juni 2011 waren in der Lila Logistik Gruppe 1.026 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt (Vorjahr 978). Darüber hinaus befanden sich 45 Personen in einem Ausbildungsverhältnis. In Deutschland waren durchschnittlich 72 Prozent der Belegschaft tätig (Vorjahr 64 Prozent), 28 Prozent arbeiteten in den ausländischen Standorten und Betriebsstätten der Lila Logistik Gruppe (Vorjahr 36 Prozent in den ausländischen Standorten und Betriebsstätten).

Die Gesellschaft hält an der im Konzerngeschäftsbericht 2010 sowie in der Zwischenmitteilung zum 1. Quartal 2011 gemachten Umsatzprognose fest. Das operative Ergebnis (EBIT) am Ende des Geschäftsjahres 2011 wird in einem Korridor zwischen 4,0 und 4,5 Millionen Euro erwartet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*