Newsticker

Rhenus diskutiert SCM-Lösungen in der Medizintechnik

Rund 30 Branchenvertreter und Logistikexperten kamen am 31. August bei einem von Rhenus und den Fabriktestern organisierten Management-Workshop in der Berliner Charité zusammen, um über Herausforderungen und Innovationspotenziale von Supply Chain Management (SCM) in der Medizintechnik zu diskutieren.

Beiträge von Branchenspezialisten und fachfremden Referenten sowie moderierte Diskussionsrunden bildeten den Rahmen der erstmalig veranstalteten Gespräche in der Hörsaalruine der Berliner Charité. Während des Workshops stellten Logistiker und Medizintechnikvertreter Supply-Chain-Management-Konzepte auf den Prüfstand und diskutierten anhand von aktuellen Praxisbeispielen über deren Notwendigkeit, Umsetzung, Trends und Chancen.

„Als etablierter Logistikdienstleister im Bereich Health Care ist es uns sehr wichtig, die sich verändernden Bedürfnisse unserer Kunden aus der Medizintechnik genau zu kennen. Wir sind davon überzeugt, dass ein regelmäßiger Wissensaustausch zwischen Herstellern und Dienstleistern wichtige Impulse gibt, um die Zusammenarbeit kontinuierlich zu verbessern“, resümierte Michael Brockhaus, Vorstand der Rhenus, die Ziele des Workshops.

Deutschland ist hinter den USA und Japan der weltweit drittgrößte Produzent von Medizintechnik. Im ersten Halbjahr 2011 steigerten die deutschen Medizintechnik-Hersteller ihren Umsatz um knapp zehn Prozent auf über 10 Mrd. EUR. Die Produzenten unterliegen hohen Qualitätsanforderungen und strengen gesetzlichen Bestimmungen, der Markt ist zudem sehr international ausgerichtet und hart umkämpft.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*