Newsticker

DSV Air & Sea realisiert Großprojekt für Siemens Energy

Im Auftrag von Siemens Energy bringt DSV Air & Sea seit Juni 2011 Komponenten für ein Gaskraftwerk nach Nigeria. Die Herausforderung für den Logistikdienstleister: Tausende Tonnen Fracht aus drei Kontinenten müssen in einem engen Zeitfenster in das westafrikanische Land verschifft werden.

„Wir realisieren oft Großprojekte dieser Art“, sagt Emil Polak, Manager Seafreight bei DSV Air & Sea, der das Projekt koordiniert. „Daher haben wir Spezialisten in unseren Reihen, die genau wissen, worauf bei der Verzollung und Verschiffung von Kraftwerkskomponenten zu achten ist und auf welche Besonderheiten wir uns einstellen müssen.“ Beim aktuellen Auftrag entsteht in Ajaokuta, etwa 200 Kilometer südlich der nigerianischen Hauptstadt Abuja, das Gaskraftwerk Geregu II. Es soll Ende 2012 den Betrieb aufnehmen. Mit einer Leistung von 434 Megawatt ist es ein zentraler Meilenstein beim Ausbau des Stromnetzes in Nigeria.

DSV Air & Sea stellt sich bei diesem Projekt auf Schwerstarbeit ein: Insgesamt gilt es über 40.000 Frachttonnen in den Zielhafen nach Lagos zu verschiffen. Turbinen und Generatoren gehören dabei ebenso zum Lieferumfang wie Transformatoren mit Einzelgewichten bis 100 Tonnen. Der größte Teil der Waren wird per Seefracht abgewickelt ? fest kalkulierte Zeitfenster garantieren das rechtzeitige Eintreffen vor Ort. Für sensible Waren sind jedoch auch Luftfrachttransporte eingeplant.

Bis zum Ende dieses Jahres bringt DSV die wichtigsten Komponenten Stück für Stück nach Nigeria. „Die ersten Partien sind schon gut angekommen, und so soll es auch weitergehen“, freut sich Emil Polak.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*