Newsticker

Cargo in motion geht weiter voran

Auf dem Logistiksektor geht die neue Mittelstandskooperation „Cargo in motion„, die seit dem Februar 2011 operativ tätig ist, mit derzeit 17 Mitgliedern weiter voran. Ins Leben gerufen hat die Kooperation der Hückelhovener Logistikberater Karl-Gerd Jux, der bereits seit den 60er Jahren im In- und Ausland in der Spedition tätig ist.

„Cargo in motion“ sieht sich als nationaler und internationaler Verbund der Teil- und Komplettpartien flächendeckend anbietet. Ein Vorteil dieses Verbundes ist die Nutzung aller zur Verfügung stehender Ressourcen. Wichtiger Aspekt dabei ist es, dem Kunden deutlich mehr Volumen an Laderaum und entsprechend geschulte Fahrer zur Verfügung zu stellen. Die vorhandenen Kapazitäten können so effektiver und damit günstiger eingesetzt werden. „Cargo in motion“ verfügt bereits über leistungsstarke inhabergeführte Unternehmen, die erfolgreich auf den Märkten vertreten sind. Schon jetzt kann die Kooperation auf ein Netzwerk innerhalb

Deutschlands und Europa verweisen.

Es werden noch leistungsfähige Mitglieder in Deutschland und gesamt Europa gesucht. Voraussetzung für die Partnerschaft seien „Leistungsfähigkeit“, „ein eigener Fuhrpark“ sowie der unbedingte Wille zum Ladungsaustausch mit modernster Kommunikation. Außerdem müsse sich jedes Unternehmen auf einem Informationstreffen den Mitgliedern des Verbundes vorstellen, so Jux. Nach festgelegten Kriterien werde dann geprüft, ob der Bewerber zur Kooperation passt.

Im September und Oktober finden noch zwei Informationsveranstaltungen statt, bei denen man eine Reihe von weiteren namhaften Mitgliedern erwartet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*