Newsticker

Kühne + Nagel eröffnet erweiterten Logistik-Campus in Duisburg logport

In Anwesenheit des Verwaltungsrats der Kühne + Nagel International AG sowie zahlreicher Kunden und Geschäftspartner aus Industrie, Handel und Dienstleistung fand am 09. September die feierliche Eröffnung des erweiterten Logistik-Campus in Duisburg logport statt. Nach der Fertigstellung des dritten und vierten Bauabschnitts verfügt Kühne + Nagel im Duisburger Hafengebiet nunmehr über rund 160.000 Quadratmeter Lager- und Logistikfläche.

Die hohe Nachfrage nach integrierten branchenspezifischen Logistikdienstleistungen und Lagerraum am Standort Duisburg machten die nochmalige Erweiterung des im Jahr 2003 in Betrieb genommenen Logistikcenters von Kühne + Nagel auf dem logport-Gelände erforderlich. In dem neuen Gebäudekomplex, der eine Lagerfläche von insgesamt 42.000 Quadratmetern umfasst und in sieben Sektionen aufgeteilt ist, betreibt Kühne + Nagel für einen Grosskunden aus der Konsumgüterindustrie das Distributionslager für die Märkte Deutschland, Benelux und Österreich. Rund 11.000 Quadratmeter Lager- und Umschlagsfläche sind für Neugeschäft und als Reservefläche für Bestandskunden vorgesehen. Insgesamt verfügt der Logistik-Campus in Duisburg logport damit über eine Gesamtfläche von rund 100.000 Quadratmetern.

„International operierende Handels- und Industrieunternehmen benötigen nahtlos funktionierende Logistikketten. Duisburgs Standortvorteile als zentrale Logistikdrehscheibe für weltweite Warenströme in Kombination mit unserer integrierten Prozesskompetenz ermöglichen uns, die Supply Chains unserer Kunden optimal zu steuern“, sagte Karl Gernandt, Präsident des Verwaltungsrats der Kühne + Nagel International AG bei der Eröffungsfeier. „Seit Jahren gehören wir zu den grössten Investoren im Duisburger Hafengebiet und das neue Engagement unterstreicht die Bedeutung, welche die global operierende Kühne + Nagel-Gruppe dem Standort beimisst.“

Kühne + Nagel hat in Duisburg erstmals das Campus-Konzept konsequent umgesetzt. Durch die Konzentration verschiedener Logistikanlagen (multi-user / dedicated) für unterschiedliche Branchen und hochspezialiserter Fachkräfte an einem strategischen Standort können die Effizienz erhöht, Synergien geschaffen und Bedarfsspitzen flexibel und bestandstechnisch ideal abgewickelt werden. Der Standort gewinnt durch das Duisburg Intermodal Terminal zusätzlich an Bedeutung, da durch kombinierte Verkehre ? unter Nutzung von Binnenschiff und Bahn ? die Strasse entlastet und die ökologischen Belastungen gering gehalten werden.

In seiner Logistikanlage am Blumenkampshof bewirtschaftet Kühne + Nagel zusätzlich für einen internationalen Grosskunden auf rund 60.000 Quadratmetern das Zentrallager für Europa, den Mittleren Osten und Afrika.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*