Newsticker

Lufthansa Cargo erhält US Safety Act Auszeichnung

Lufthansa Cargo erfüllt als weltweit erste Fluggesellschaft die Anforderungen der US-Heimatschutzbehörde nach dem sogenannten „Safety Act“. Dabei wurden die Sicherheitskontrollen der Frachtfluggesellschaft für Exporte aus den USA zertifiziert.

James LoBello, Sicherheitschef der Lufthansa Cargo für den amerikanischen Kontinent, betonte: „Auch durch eine gute und enge Zusammenarbeit mit den Behörden vor Ort ist es uns gelungen, als erste Airline überhaupt diese Auszeichnung zu erhalten. Unsere Kunden profitieren so von Haftungsbeschränkungen beim Transport ihrer Sendungen mit Lufthansa Cargo.“ Bei der behördlichen Zertifizierung wurden unter anderem die Frachtkontrollen sowie die Sicherheitsschulungen von Lufthansa Cargo in den Vereinigten Staaten betrachtet.

„Mit dieser Zertifizerung stellt Lufthansa Cargo erneut ihre Führungsposition in allen Fragen der Frachtsicherheit unter Beweis“, unterstrich James LoBello. Die Frachtairline hat in den vergangenen Jahren intensiv in die Weiterentwicklung der weltweiten Sicherheitsstandards investiert. In den Vereinigten Staaten wurden etwa zahlreiche neue Röntgengeräte und Sprengstoffdetektoren in Betrieb genommen. Zudem stockt Lufthansa Cargo derzeit die Anzahl der für Sicherheit verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deutlich auf. „Mit diesen Investitionen in Technologie und Personal wollen wir höchste Sicherheit und einfache sowie effiziente Prozesse für unsere Kunden gewährleisten“, so LoBello.

Der von der US-Heimatschutzbehörde Department of Homeland Security verantwortete Safety Act ermöglicht den Anbietern von zertifizierten Sicherheitstechnologien zur Bekämpfung des Terrorismus bestimmte Haftungsausschlüsse. Dadurch soll die Weiterentwicklung und der Einsatz effizienter Sicherheitslösungen unterstützt werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*