Newsticker

DHL investiert 14 Millionen Euro in End-of-Runway-Logistikzentrum

Mit dem Ausbau seiner Logistikkompetenz am europäischen DHL-Luftfrachtdrehkreuz in Leipzig/Halle stärkt DHL Supply Chain sein Angebot an integrierten europäischen Logistikdienstleistungen. Gestern erfolgte der erste Spatenstich für ein neues, 15.000 m2 großes Multi-User-Logistikzentrum, das im Mai 2012 in Betrieb gehen soll. Als Teil der sogenannten „End-of-Runway“-Logistik im direkten Flughafenumfeld bündelt das neue Logistikzentrum die Kernkompetenzen der beiden DHL-Bereiche Express und Supply Chain.

Das Konzept richtet sich vor allem an Kunden aus den Bereichen Life Sciences & Healthcare sowie Technologie. Neben sehr späten Annahmezeiten und kurzen Laufzeiten profitieren diese von einer integrierten Koordination der Dienstleistungen über den direkten Zugang zum DHL Express-Netz. Zudem umfasst das Angebot Dienstleistungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Kunden aus der Automobilbranche und dem Sektor Engineering & Manufacturing zugeschnitten sind.

Die Lagerkapazitäten für Pharma- und Medizinprodukte am neuen Standort erfüllen höchste Prozess- und Sicherheitsanforderungen der Pharmaindustrie für die Handhabung temperatursensitiver Medizinprodukte. Von der Nähe zu weiteren wichtigen europäischen Märkten profitieren auch Kunden aus dem Technologiesektor, die so verbesserte Reparaturleistungen mit schnelleren Rücklauf- und Reparaturzeiten sowie integrierte Lösungen für die Ersatzteillogistik anbieten können.

DHL investiert 14 Millionen Euro in das neue Logistikzentrum, dessen letzte Ausbaustufe 2014 abgeschlossen werden soll. Bis dahin wird das neue Kompetenzzentrum bis zu 175 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen haben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*