Newsticker

PSI und BLG Handelslogistik vereinbaren Pilotprojekt

Der Anfang des Jahres unterzeichnete Rahmenvertrag zwischen dem PSI-Tochterunternehmen PSI Logistics GmbH und der BLG Logistics Group bildet zusammen mit dem Pilotprojekt die Basis für zukünftig gemeinsam zu realisierende Projekte. Nach einem umfassenden Auswahlverfahren entschied sich die BLG für das Warehouse Management System PSIwms.

„Wir haben ein System gesucht, das neben einfachen auch komplexe Logistikanforderungen abdeckt und uns in die Lage versetzt neue Standorte und Mandanten selbständig in unsere IT-Struktur einbinden zu können. Hier kann uns PSI mit intelligenten Lösungen und großem Know-how unterstützen“, erklärt Geschäftsführer Thomas Krüger von der BLG Handelslogistik GmbH & Co. KG bei der Vertragsunterzeichnung.

Zeitgleich wurde bei der BLG Handelslogistik mit der Einführung des Warehouse Management Systems ein erstes gemeinsames Projekt am Standort Melle realisiert, das bereits erfolgreich in Betrieb genommen wurde. Hier unterstützt PSIwms die BLG bei der Lagerung und Just-in-time-Lieferung von Kunden aus der Konsumgüterindustrie. Das System verwaltet im Rahmen eines großen Artikelspektrums zusätzlich auch unterschiedliche Kundenartikelnummern für identische Artikel und führt den kunden- und auftragsspezifischen On-Demand-Druck wie z.B. Bedienungsanleitungen und Kommissionierung durch. Zudem berechnet PSIwms automatisch die Lagerplatzbedarfe unter Berücksichtigung der vorhandenen Ladehilfsmittel und ermöglicht sowohl By-Pass- als auch Cross-Docking-Verfahren.

Die BLG Logistics Group steht für internationale Netzwerke in den Geschäftsbereichen Automobil-, Kontrakt- und Containerlogistik. Die Unternehmensgruppe beschäftigt weltweit mehr als 15.000 Mitarbeiter an 90 Standorten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*