Newsticker

Vorläufig keine Nachtflüge am Flughafen Frankfurt/Main

Der 11. Senat des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs in Kassel hat am Dienstag dem 11.10.2011 mitgeteilt, dass mit Inbetriebnahme der Landebahn Nordwest alle Nachtflüge von und nach Frankfurt in der Zeit von 23:00 Uhr bis 05:00 Uhr vorläufig untersagt werden. Der Planfeststellungsbeschluss erlaubte in dieser Zeit 17 Starts und Landungen auf dem internationalen Drehkreuz.

„Dies ist ein schwarzer Tag für Deutschlands Wirtschaft und seine Logistikbranche,“ kommentiert Ewald Heim, Geschäftsführer der Initiative ?Die Fracht braucht die Nacht?. „Deutschland ist die weltweit führende Logistiknation. Ein absolutes Nachtflugverbot hat verheerende Auswirkungen auf den Logistikstandort Frankfurt, seine Kunden und die Arbeitnehmer am siebtgrößten Frachtflughafen der Welt.“

Die Entscheidung des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs kommt zum schlechtmöglichsten Zeitpunkt, wenige Tage vor Beginn des Winterflugplans. Die Flugpläne werden international im Rahmen zwischenstaatlicher Abkommen mit langen Vorlaufzeiten geplant. Die kurzfristige Streichung der Flüge weckt somit auch international Zweifel an der Zuverlässigkeit der deutschen Partner und stellt die Luftverkehrsunternehmen vor größte Probleme.

Die Frachtfluggesellschaften am Frankfurter Flughafen rechnen durch die Entscheidung des VGH mit erheblichen wirtschaftlichen Schäden. Binnen weniger Tage muss der gesamte Winterflugplan geändert werden. Für einige Unternehmen ist dies mit schweren wirtschaftlichen Schäden verbunden, Flugstreichungen an Deutschlands größtem Airport werden nicht zu vermeiden sein.

„Unabhängig von diesem Urteil des Hessischen Verwaltungsgerichtes setzen wir weiter auf eine Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig, die den wirtschaftlichen Notwendigkeiten der heimischen Industrie Rechnung trägt“, betont Ewald Heim. „Angesichts der großen volkswirtschaftlichen Bedeutung einer Anbindung des zentralen deutschen Flughafens an die weltweiten Warenströme in der Nacht sind wir dabei optimistisch.“ Das Bundesverwaltungsgericht wird voraussichtlich Anfang kommenden Jahres letztinstanzlich über das Nachtflugverbot in Frankfurt am Main entscheiden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*