Newsticker

Vertriebschef Sachsenröder verlässt das Unternehmen

Karsten Sachsenröder, Geschäftsführer für den europäischen Vertrieb bei DB Schenker Rail, wird das Unternehmen in beiderseitigem Einvernehmen zum Jahresende 2011 verlassen. Seine Führungsaufgaben beim Schienengüterverkehr der Deutschen Bahn wird Sachsenröder kurzfristig niederlegen. Bis die Nachbesetzung in der Geschäftsführung von DB Schenker Rail geklärt ist, wird Axel Marschall die Aufgaben Sachsenröders übernehmen. Marschall ist Geschäftsführer der DB Schenker Rail Automotive GmbH.

„Mit Karsten Sachsenröder verlieren wir einen ausgewiesenen Spezialisten und Branchenkenner, der den Aufbau unseres europäischen Vertriebes maßgeblich vorangebracht hat. Wir danken Herrn Sachsenröder für sein Engagement und seine professionelle Arbeit,“ sagte Dr. Karl-Friedrich Rausch, Vorstand Transport und Logistik der DB Mobility Logistics AG und Vorsitzender des Aufsichtsrats der DB Schenker Rail GmbH.

Sachsenröder war 2004 zur Deutschen Bahn gekommen und seither mit verschiedenen Leitungsfunktionen innerhalb des Schienengüterverkehrs der DB betraut. 2008 wurde Sachsenröder zum Vorstand Vertrieb der DB Schenker Rail Deutschland ernannt. Seit 2009 war er im Board of Management der DB Rail Deutschland ernannt. Seit 2009 war er im Board of Management der DB Schenker Rail GmbH für den europäischen Vertrieb verantwortlich.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*