Newsticker

CTA erneut international Spitze

Der HHLA Container Terminal Altenwerder (CTA) (CTA) wurde mit dem internationalen Qualitätssiegel „Container Terminal Quality Indicator“-Standard (CTQI) ausgezeichnet. Damit gehört die Anlage zu den leistungsfähigsten Terminals der Welt. Zugleich hat der CTA im dritten Quartal einen historischen Rekord bei der Bahn-Hinterlandabfertigung aufgestellt.

Der Container Terminal Altenwerder (CTA) der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat bei der Effizienzmessung nach dem internationalen „Container Terminal Quality Indicator“-Standard (CTQI) in diesem Jahr erneut Höchstwerte erzielt. Der vom Germanischen Lloyd, dem Global Institute of Logistics und weiteren Experten der internationalen Containerhafenlogistik entwickelte CTQI-Standard misst die Leistungsfähigkeit von Häfen weltweit. Das Zertifikat, das der CTA nun bereits zum vierten Mal in Folge erhalten hat, gilt für ein Jahr.

„Ein Terminal, der das Qualitätssiegel CTQI-Standard erhält, gehört zu den besten der Welt. Bemerkenswert ist, dass der CTA seine Leistungen in diesem Jahr weiter verbessert hat“, sagte Bernhard Ständer, Global Head of Practice ISO Systems Certification beim Germanischen Lloyd.

Prüfer des Germanischen Lloyd haben den CTA nach 80 Punkten, den so genannten Key Performance Indicators, durchleuchtet. Kriterien sind beispielsweise die Effizienz beim Löschen und Laden von Containerschiffen, die Geräte des Terminals und deren Leistungsfähigkeit oder die Hinterlandabfertigung per Bahn.

Bei der Bahn-Hinterlandabfertigung ist es dem CTA gelungen, einen historischen Rekord aufzustellen. So wurden am CTA im dritten Quartal 2011 durchschnittlich 64.000 TEU monatlich auf Containerzüge umgeschlagen. Das sind ein Drittel mehr als im bisherigen Rekordjahr 2008 ? und das ist der höchste Wert seit der Eröffnung des CTA im Jahre 2002.

„Der Erfolg bei der Bahn-Abfertigung ist das Ergebnis gezielter Investitionen in eine Leistungsverbesserung, etwa durch die Einführung des Slot-Verfahrens. Mit dem neuen Rekord festigt Hamburg seine Position als größter Eisenbahnhafen Europas“, sagte Oliver Dux, Geschäftsführer des CTA. Mit dem Slot-Verfahren hat der CTA verbesserte Fahrpläne für die Abfertigung von Güterzügen umgesetzt.

Der HHLA Container Terminal Altenwerder ist einer der drei Containerterminals, die die HHLA in Hamburg betreibt. Aufgrund seines hohen Automatisierungsgrads gilt die auf die effiziente Abfertigung großer Containerschiffe ausgelegte Anlage als weltweit modernster Containerterminal.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*