Newsticker

econsense begrüßt Deutsche Post DHL als neues Mitglied

Der weltweit tätige Post- und Logistikkonzern ist seit 1. Januar 2012 Mitglied bei econsense ? Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e. V. Das Unternehmen ist damit das 33. Mitglied im deutschen Nachhaltigkeitsnetzwerk.

Die Deutsche Post DHL hat als eines der ersten Unternehmen in der Logistikbranche Corporate Responsibility zum integralen Bestandteil seiner Unternehmensstrategie gemacht und nachhaltiges Wirtschaften als einen Schwerpunkt seiner künftigen Wachstumsstrategie definiert. Mit rund 470.000 Mitarbeitern in über 220 Ländern und Territorien engagiert sich das Unternehmen für die Erreichung der ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele, beispielsweise die Verbesserung der CO2-Effizienz um 30 Prozent bis zum Jahr 2020 (im Vergleich zu 2007).

„Mit unserem CR-Programm „Living Responsibility“ haben wir bereits Meilensteine gesetzt und gezeigt, dass verantwortungsvolles Handeln für Umwelt und Gesellschaft einen bedeutenden Stellenwert im Unternehmen hat. Wir wollen unser Engagement für Nachhaltigkeit noch weiter vorantreiben und freuen uns auf einen regen Austausch und interessante Impulse bei econsense“, sagt Rainer Wend, Leiter des Zentralbereichs Politik und Unternehmensverantwortung bei Deutsche Post DHL. Dr. Wolfgang Große Entrup, Vorsitzender des Vorstands von econsense, begrüßt die Deutsche Post DHL im Namen aller Mitglieder: „Der Logistik kommt eine bedeutende Aufgabe bei der Lösung zahlreicher

Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit zu, ob es sich nun um Supply Chain Management, effiziente Nutzung von Ressourcen oder die Verringerung von CO2-Emissionen handelt. Die Deutsche Post DHL als weltweit agierender Logistiker ist daher eine große Bereicherung für econsense.“

Weitere Informationen zum Engagement der Deutschen Post DHL für Nachhaltigkeit und Corporate Responsibility finden Sie unter: www.dp-dhl.com/de/verantwortung.html

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*