Newsticker

Gebrüder Weiss: Wechsel im Air & Sea-Management

Im Top-Management von Gebrüder Weiss Air & Sea gibt es interne Neubesetzungen. Harald Kostial, bisher Air & Sea-Regionalleiter Ost, verlässt den Standort Wien-Maria Lanzendorf und folgt Markus Röthlin als Air & Sea-Regionalleiter West am Terminal Wolfurt nach. In dieser Funktion zeichnet Kostial für die Air & Sea-Geschäfte des Konzerns in der Schweiz, in Süddeutschland sowie in der Heimatregion Vorarlberg verantwortlich.

Eines der Hauptziele des Logistikexperten ist der weitere Ausbau der Air & Sea-Organisation in der Schweiz. Markus Röthlin wechselt in die Air & Sea-Zentrale (Standort Wolfurt) mit der Verantwortung, die Erweiterung des internationalen Gebrüder Weiss-Netzwerks in strategisch wichtigen Wachstumsmärkten, darunter schwerpunktmäßig Afrika, voranzutreiben.

Kostials Nachfolger in Wien-Maria Lanzendorf wird Jochen Humpeler, bis dato Leiter von Weiss-Röhlig Middle East mit Standort in Dubai. Als neuer Air & Sea-Regionalleiter Ost führt Humpeler die Weiterentwicklung des Luft- und Seefrachtbereichs in der Region Ost (Wien, Burgenland, Niederösterreich, Slowakei und Ungarn) fort. Dazu gehört auch der Ausbau neuer Geschäftsfelder entlang der Seidenstraße sowie die weitere Verzahnung mit den GW-Kontinentalverkehren.

Die Leitung des Dubaier Standortes übernimmt Jürgen Hammerer, der seit zwölf Jahren bei GW Air & Sea tätig ist, zuletzt als Trade Lane Manager in den USA. „Unser strategisches Ziel ist es, den Air & Sea-Bereich stetig weiterzuentwickeln und unsere globale Ausrichtung zu verstärken“, so Vorstand Heinz Senger-Weiss. „Mit der Neubesetzung dieser wichtigen Positionen durch erfahrene Führungskräfte aus unserem Haus haben wir hier unsere Wunschlösung gefunden.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*